Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Broistedter sahnen ab: Fünf Titel

Landesmeisterschaften der Pistolenschützen: Broistedter sahnen ab: Fünf Titel

Einmal mehr demonstrierten die Broistedter Pistolenschützen ihr großes Können. Denn bei den Landesverbandsmeisterschaften in Hannover sicherten sie sich gleich fünf erste Plätze. „Es waren sehr erfolgreiche Titelkämpfe für uns“, freute sich Dagmar Fricke vom SB Broistedt.

Voriger Artikel
Clauener Team landet auf Rang 4
Nächster Artikel
Bei der S-Kür darf sogar das Publikum wählen

Emanuel Müller (SB Broistedt) holte sowohl mit dem Team als auch in der Einzelwertung Gold mit der Schnellfeuerpistole.

Quelle: Fricke

Hannover. Einmal mehr demonstrierten die Broistedter Pistolenschützen ihr großes Können. Denn bei den Landesverbandsmeisterschaften in Hannover sicherten sie sich gleich fünf erste Plätze. „Es waren sehr erfolgreiche Titelkämpfe für uns“, freute sich Dagmar Fricke vom SB Broistedt.

In der Disziplin Freie Pistole überzeugten Hans-Jörg Meyer (547 Ring), Jan Brückner (542) und Andreas Heise (536) – damit holte sich der amtierende Deutsche Meister auch wieder den Mannschafts-Landestitel (1625) vor dem SV Wathlingen (1605) und dem USK Gifhorn (1523).

Zudem war Jan Brückner mit seinen 542 Ringen in der Einzelwertung nicht zu schlagen – Lohn dafür war ein weiterer Landestitel. Andreas Heise erreichte den vierten Platz und Andreas Keune den siebten Platz (523). Hans-Jörg Meyer war zwar im Team, startete jedoch hier einzeln außer Konkurrenz.

Eine starke Leistung bot auch die Broistedter Mannschaft mit der Schnellfeuerpistole. Mit Emanuel Müller hat sie einen jungen Schützen in ihren Reihen, der zum Nationalkader gehört. „Er ist eine enorme Verstärkung“, sagte Fricke.

Das schlug sich auch im Ergebnis nieder, holte sich doch das Broistedter Trio unangefochten mit 1573 Ringen den Landestitel – der Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Hannover betrug 68 Ringe. Und auch in der Einzelwertung triumphierten die Broistedter: Emanuel Müller gewann deutlich mit 563 Ringen vor Johann Fischer (Rickensdorf/539). Tim Meyer (Broistedt) landete auf Rang vier (513), Philip Bernhard verzeichnete 497.

Wesentlich knapper ging es hingegen in der Herren-Altersklasse der Luftpistole zu. Doch Ingo Strojek behielt die Nerven, siegte mit 372 Ringen vor Uwe-Lutz Poller (Göttingen/370) und Marco Braune (Unterlüß/369) und holte damit den fünften Titel für den SB Broistedt.

Die deutschen Titelkämpfe werden ab 24. August wieder in München absolviert. „Hier gilt es vor allem für die Deutschen Meister Jan Brückner und das Team Freie Pistole, ihre Titel erfolgreich zu verteidigen“, erklärte Fricke. Die Broistedter Schützen werden außerdem mit der Schnellfeuerpistolen-Mannschaft sowie Hans-Jörg Meyer und Ingo Strojek (Luftpistole) vertreten sein.

Von Peter Konrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.