Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Broistedt rettet zu zehnt Remis
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Broistedt rettet zu zehnt Remis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 16.11.2015
Die Broistedter (gelb) glichen gegen Vechelde in der zweiten Halbzeit zum 3:3-Endstand aus. Quelle: Ralf Büchler

 Für Woltwiesches B-Junioren wird dagegen nach der Niederlage gegen Göttingen die Luft im Abstiegskampf immer dünner. Dennoch zeigt sich Trainer Kevin Burkutean optimistisch: „Wir müssen weiter arbeiten, dann klappt es nächste Woche auch mit dem Sieg.“

A-Jugend Landesliga

SV Lengede - JSG Sickte/Schandelah 5:0 (1:0). „Wir wollten uns von der Abstiegszone distanzieren“, erklärte Lengedes Trainer Sören Schuschke nach dem Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten. Lengede mühte sich anfangs mit den tief stehenden Gästen. Das Spiel plätscherte im Mittelfeld vor sich hin. Erst nach dem Führungstreffer wurde der SVL dominanter. Ein Spiel auf ein Tor entwickelte sich. Beim Gegner häuften sich Fehler und Lengede kam so in der Schlussphase zu den weiteren Toren. „Der Sieg ist deshalb auch in der Höhe verdient“, bilanzierte Schuschke.
Tore: 1:0 Didzoleit (27.), 2:0 Knöfler (71.), 3:0 Rott (73.), 4:0 Knöfler (83.), 5:0 Didzoleit (89.).

B-Jugend Landesliga

VfB Peine - TuSpo Petershütte 2:2 (1:0). Remis im Spitzenspiel: Der VfB verteidigte bei schwierigen Witterungsbedingungen die Tabellenführung. „Wir hatten die erste Halbzeit klar unter Kontrolle“, sagte Trainer Mehmet Yasti. Seine Mannschaft kam aber schlecht aus der Kabine. Petershütte erzielte den Ausgleich und das 2:1, doch der VfB kämpfte sich leidenschaftlich zurück und kam verdient zum Ausgleich. „Es war mehr drin, aber das Unentschieden geht in Ordnung“, resümierte Yasti.
Tore: 1:0 Grelka (5.), 1:1 (54.), 1:2 (56.), 2:2 Grelka (68.).

B-Jugend Bezirksliga

SV Viktoria Woltwiesche - 1. SC Göttingen 05 II 1:5 (1:2). Viktoria verlor gegen den Spitzenreiter. Doch so deutlich, wie es das Ergebnis aussagt, war es gar nicht. „Ich muss meiner Mannschaft ein riesiges Kompliment machen. Die erste Halbzeit war bärenstark“, sagte Trainer Kevin Burkutean.
Allerdings verlor sein Team nach dem Seitenwechsel den Faden. Göttingen erhöhte das Tempo und siegte verdient. „Wir haben trotzdem zu keinem Zeitpunkt den Kopf hängen lassen. Auf der Leistung der ersten Halbzeit können wir aufbauen“, erklärte Burkutean.
Tore: 0:1 (2.), 1:1 Mach (27.), 1:2 (36.), 1:3 (63.), 1:4 (70.), 1:5 (78.).

FC Pfeil Broistedt - Arminia Vechelde 3:3 (0:1). „Es war ein richtiges Derby“, sagte Vecheldes Trainer Mirko Langehein. Dessen Team dominierte in der ersten Halbzeit und ging folgerichtig in Führung. Der zweite Durchgang gehörte dann den Gastgebern aus Broistedt. In einem umkämpften und spannenden Spiel mit vielen Nickligkeiten ging es immer hin und her.
Nach einer berechtigten Roten Karte (64.) mussten die Broistedter nach dem 3:3 noch bangen, retteten das Remis aber ins Ziel. „Ich kann mit dem Punkt leben“, erklärte Langehein. Auch Pfeil-Coach Frank Langemann zeigte sich zufrieden: „Der Punkt geht in Ordnung.“
Tore: 0:1 Bornemann (21.), 1:1 Bastian (48.), 1:2 Ritter (52.), 2:2 Yüksel (54.), 3:2 Cedric Rentel (58.), 3:3 Wilke (60.).

C-Jugend Landesliga

VfB Peine - SC Union Salzgitter 4:0 (3:0). Ungefährdeter Sieg gegen den Letzten: In einer aufgrund der Platzverhältnisse niveauarmen Partie gewann der VfB hochverdient. Die Gäste kamen zu selten gefährlich vor das Tor. „Der Sieg geht auch in der Höhe absolut in Ordnung. Spielerisch ist noch Luft nach oben. Das war heute aber auch nicht gefordert. Dementsprechend bin ich zufrieden“, resümierte VfB-Trainer Timo Noske.
Tore: 1:0 Lübke (22.), 2:0 Dünow (28.), 3:0 Capli (33.), 4:0 Rygol (52.).

rue

Demontage, Lehrstunde, Klatsche - so oder ähnlich kann man die 22:37-Niederlage beschreiben, die Vater Jahns Landesliga-Handballer im Kreisderby gegen Groß Lafferde kassierten. Zudem können sich die Peiner bei ihrem stark haltenden Torwart Jan Koob bedanken, dass sie nicht noch höher als mit 15 Treffern Differenz verloren.

16.11.2015

Jonas Sonnenberg kommt aus Wendeburg, wurde Deutscher A-Jugend-Meister und spielte mit Robin Knoche und Maximilian Arnold beim VfL Wolfsburg. Doch seine Fußball-Karriere verlief nicht gradlinig. Jetzt läuft er für Jahn Regensburg II in der Bayern-Liga auf.

14.11.2015

Die Landesliga-Handballerinnen der SG Zweidorf/Bortfeld wollen am Sonnabend in Vorsfelde die Siegesserie ausbauen. Zum Duell der Tabellennachbarn kommt es in Peine, denn der MTV Jahn, derzeit Fünfter, erwartet die unmittelbar vor ihm liegende Eintracht aus Braunschweig.

13.11.2015