Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Bildungs Top-Sturm fehlt beim Auftakt
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Bildungs Top-Sturm fehlt beim Auftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 10.08.2012
Die Mauer steht: Aufsteiger Bildung Peine (blau, hier im Bezirkspokal gegen Kästorf) freut sich aufs erste Bezirksliga-Spiel. Es geht nach Broistedt zum Derby. Quelle: rb
Anzeige

FC Pfeil Broistedt - TSV Bildung Peine (Sonntag, 15 Uhr). 124 Tore in 30 Spielen - die Offensive war das Paradestück der Peiner in der vergangenen Meister-Saison. Doch ausgerechnet die hinkt derzeit. Torjäger Kevin Genter (50 Buden) und sein Sturmkollege Marcel Lautenbach (15 Tore) fehlen beim Saisonauftakt verletzt. „Die beiden können wir nicht gleichwertig ersetzen“, weiß Wedemeyer, dem dennoch nicht bange ist vor Broistedt.

Denn die jüngsten Spiele im Bezirkspokal gegen Landesligist Kästorf (0:2) und im Härke-Pokal gegen Bezirksligist Wendezelle (1:4) hätten gezeigt, „dass wir mithalten können“, betont Wedemeyer. „Gegen die Wendezeller war es ja nicht so, dass die uns an die Wand gespielt hätten, die Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben.“ Aufs Gemüt gedrückt hätten die Pleiten jedoch nicht. „Die wissen wir einzuschätzen.“

Als unbequemen Auftaktgegner schätzt Broistedts Fußball-Obmann Börge Warzecha die Peiner ein. „Ich hätte mir einen anderen Start gewünscht. Ein Aufsteiger zum Auftakt ist immer sehr unbequem, die Peiner werden hoch motiviert sein und wollen allen zeigen, dass sie in der Bezirksliga mithalten können“, begründet Warzecha.

Doch genau das wollen auch die Pfeile. Die Broistedter haben zwar Respekt vor Bildungs Offensive. „Aber die Peiner kann man in der Defensive knacken, deshalb werden wir versuchen, mehr Offensivaktionen zu setzen“, verrät Warzecha.

Zwar habe es beim jüngsten 2:1 im Bezirkspokal gegen den MTV Lichtenberg im Pfeile-Spiel noch etwas geholpert, „aber der Sieg war wichtig für die Moral“, unterstreicht Warzecha.

cm

Anzeige