Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bildung gewinnt dank seiner Routine

Handball-Regionsliga Bildung gewinnt dank seiner Routine

Ein bis zum Abpfiff spannendes Derby lieferten sich die Handballerinnen der HSV Vechelde-Woltorf und des TSV Bildung Peine in der Handball-Regionsliga. Am Ende heimste der TSV die Punkte ein.

HSV Vechelde-Woltorf – TSV Bildung Peine 19:21 (10:12). Einiges vorgenommen hatten sich die Handballerinnen der HSV Vechelde-Woltorf gegen den Tabellenzweiten aus Peine. Nach zwei Siegen in Folge sollte die Siegesserie in eigener Halle fortgesetzt werden.

„Wir hielten im gesamten Spiel gut mit“, sagte HSV-Spielerin Lena Merk. Der TSV führte zwar über weite Strecken, aber die Gastgeberinnen blieben immer auf Tuchfühlung. In den spielentscheidenden Momenten agierte die junge Woltorfer Mannschaft aber nicht konzentriert genug, wovon der TSV Bildung insbesondere in der Schlussphase profitierte.

„Im Endeffekt war unsere Routine und Cleverness ausschlaggebend für den Sieg“, resümierte TSV-Trainerin Heidi Caspari. Dem simmte Merk zu: „Wir boten eine bessere Leistung als im Hinspiel, jedoch konnten wir mit der Erfahrung der Bildung-Spielerinnen nicht mithalten.“

HSV: Schulze, Müller (2), Hübner (3), Michalczyk, Korth (2), V. Jung (6), Langeheine (3), Schubert. TSV: Caspari 4, Mühe 2, Wasl (10), Marquering (2), Bergmann (3).

mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine