Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Berkumer Doppel versiebt fünf Matchbälle
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Berkumer Doppel versiebt fünf Matchbälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 21.01.2017
Pechvogel Sascha Henke: Berkums Kapitän verlor sowohl im Doppel als auch Einzel unglücklich.Foto: Ralf Büchler
Berkum

„Wir haben drei Spiele knapp im fünften Satz verloren, wenn davon zwei kommen, hätte wir einen Punkt holen können“, stellte TTC-Kapitän Sascha Henke fest, der sich vor allem über sein aus der Hand geschenktes Doppel mit Jens Aschemann ärgerte.

SV Wartjenstedt - TTC Berkum 9:4 (30:20). Ohne Bezirksoberliga-Ass Marco Finocchiaro hatte das Team aus Salzgitter schon das Verfolger-Duell gegen Broitzem 6:9 verloren und Platz zwei eingebüßt. Doch die Berkumer konnten den Aufstiegskandidaten nicht ärgern. Und das lag auch an einem TTC-Doppel-Wahnsinn. Eine 2:0-Satz-Führung und zusammengerechnet fünf Matchbälle in Satz drei und fünf verspielten Sascha Henke und Jens Aschemann im Doppel drei. „Das Ding hätten wir nie im Leben verlieren dürfen“, haderte Henke, dem zudem sein Einzel gegen den Ex-Vechelader Bernd Feddeck lange nicht aus dem Kopf ging. Denn: Berkums Kapitän führte im fünften Satz schon 5:0 und verlor noch 9:11.

Sogar noch bitterer sei die Fünfsatz-Niederlage von Jan Fichtner im Duell gegen den Ex-VfB-Peine-Verbandsliga-Spieler Stefan Mudrow gewesen. „Beim Stand von 9:9 im fünften Satz macht Stefan zwei Fische“, verwies Henke auf Netzroller, die zu Fichtners 9:11-Niederlage führten.

So blieb es bei vier Einzelpunkten, die Benjamin Weiß bei seinem Debüt im oberen Paarkreuz, Jan Fichtner, Jens Aschemann und Sascha Henke geholt hatten. 4:9, aber: „So deutlich war es nicht“, merkte Berkums Kapitän an.

Spiele: Stefan Mudrow/Bernd Feddeck - Jan Fichtner/Lasse Bläsig 3:1, Marcel Meyer/Philipp Jacobs - Benjamin Weiß/Fabian Spatz 3:0, Dan Klautzsch/Christian Mahnkopp - Sascha Henke/Jens Aschemann 3:2, Mudrow - Weiß 3:1, Meyer - Fichtner 0:3, Jacobs - Spatz 3:0, Feddeck - Henke 3:2, Klautzsch - Blässig 3:0, Mahnkopp - Aschemann 1:3, Mudrow - Fichtner 3:2, Meyer - Weiß 0:3, Jacobs - Henke 2:3, Feddeck - Spatz 3:0.

Sport Regional Obergs Kreisliga-Coach Hubert Meyer schreibt für Trainer-Zeitschrift des DFB - Tipps von Doll, Ziege und Labbadia

Seine beherzten Vorstöße über die linke Seite und seine schnittigen Flankenbälle mit dem linken Fuß haben Christian Ziege 1996 zum Fußball-Europameister geadelt. Dass der Ex-Bayern- und AC-Mailand-Star auch ein detailverliebter Fußball-Trainer geworden ist, hat Obergs Kreisliga-Coach Hubert Meyer auf Mallorca analysiert.

Trotz einer durchwachsenen Hinrunde in der 1. Fußball-Kreisklasse schielt Ingo Junge, Trainer des SSV Plockhorst, noch auf einen Härke-Pokal-Platz. Es wäre der krönende Abschied, denn der Coach hört am Saisonende beim SSV auf. Jetzt schon den Klub verlassen hat Stürmer Joshua Williamson.

Drei Peiner Fußballer mischen am Samstag bei der Futsal-Niedersachsenmeisterschaft mit: Keeper Sven Kiontke (TSV Wendezelle), René Rieger (Rot-Weiß Schwicheldt) und Murat Akkoc (Bosporus Peine) laufen mit einem Futsal-Zweitspielrecht für den 1. Futsal-Club Wennigser Mark auf.