Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ben-Rhouma unterm Korb nicht zu stoppen

Basketball-Bezirksliga Ben-Rhouma unterm Korb nicht zu stoppen

Mit einem Sieg verabschiedet sich Aufsteiger Groß Ilsedes Basketballer gleich wieder aus der Bezirksliga.

VT Union Groß Ilsede – TSG Königslutter 91:76 (22:22, 40:39, 59:60). „Unsere lange Durststrecke endete leider erst im letzten Saisonspiel“, konstatierte Groß Ilsedes Spieler und Basketball-Abteilungsleiter Matthias Busche. Mit nahezu komplettem Kader zeigten die Gastgeber noch einmal, was in ihnen steckt.

Bis ins vierte Viertel hinein hatte sich eine völlig ausgeglichene Partie entwickelt. Keiner der beiden Mannschaften gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Gegen Mitte des Schlussabschnitts übernahmen die Hausherren mit drei kurz aufeinander folgenden Dreiern durch Frank Schlüter und Dominik Schellhase aber zunehmend die Initiative. „Auch gegen Anis Ben-Rhouma war in der Offense kein Kraut mehr gewachsen“, betonte Busche. Ben-Rhouma erzielte im vierten Viertel 10 seiner 20 Punkte.

Der Vorsprung der Ilseder wuchs nach und nach an. „Königslutter war nicht mehr in der Lage, noch einmal zurück zu schlagen“, sagte Busche.

VT Union: A. Berwing (24 Punkte/1 Dreier), Ben-Rhouma (20), Akbas (11), Rösner (10/1), Schlüter (8/2), Fischer (8), Schellhase (6/2), Valentin-Weigand (4), S. Berwing.
Zuvor hatte VT Union noch eine Niederlage am grünen Tisch kassiert. „Das vorletzte Saisonspiel gegen die SG Wolfenbüttel IV haben wir aufgrund einer zu spät bemerkten Doppelbelegung der Ilseder Stadionhalle verloren“, erläuterte Busche.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine