Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Aus Serbien an die Spitze der Peiner Torjäger
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Aus Serbien an die Spitze der Peiner Torjäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 02.03.2016
Mal wieder entwischt: Rahmo Ahmetovic (weißes Trikot). Quelle: Isabell Massel
Anzeige

Den Spitzenplatz teilt er sich jedoch mit 15 Toren mit einem Stürmer, der ein echter Dauerbrenner im Sparkassen-Torjäger-Cup ist: Schwicheldts Stürmer Marcel Lautenbach.

Ramo Ahmetovic kam als Flüchtling aus Serbien nach Lengede. Dort kickte er im vorigen Jahr bereits in der A-Jugend des Vereins. Nun gelang dem quirligen und schnellen Angreifer auch der Durchbruch bei den Herren, sogar im Landesliga-Team durfte er schon aushelfen. „Das wird mal ein richtig Guter. Ramo ist ein Riesentalent, ich bin total begeistert von ihm. Wir werden noch viel Freude an ihm haben“, sagt SVL-II-Coach Nikolai Zemitis.

Verständigungsprobleme gibt es immer weniger, obwohl der Youngster anfangs kein Wort Deutsch sprach. „Das hat sich inzwischen wesentlich gebessert. Wir können uns schon ganz prima unterhalten“, sagt Zemitis, dessen Torjäger vor der Winterpause einen richtigen Lauf hatte. Sechsmal hintereinander erzielte er einen Doppelpack und trug entscheidend dazu bei, dass die Lengeder nach ihrem Stotterstart noch auf Platz sieben in der Tabelle kletterten.

Schon gewusst, dass...

  • ... dass die meisten Tore in einem Spiel Sven Bruns (Pfeil Broistedt) gelangen. Er glänzte mit fünf Toren beim 8:2-Kantersieg gegen Herta Equord. Immerhin auf vier Tore in einem Spiel kamen noch Tim Paul (Teutonia Groß Lafferde) sowie Ramo Ahmetovic (SV Lengede II). Der Schwicheldter Marcel Lautenbach schoss einen Dreierpack gegen Ortsnachbar Equord. Dreierpacks gelangen außerdem noch Martin Ritter (Arminia Vöhrum), Muhammed Urfa (Bosporus Peine), Benjamin Ohmes (Groß Lafferde) sowie Sven Bruns (Broistedt).
  • ... dass Ersin Arayici vom VfB Peine gleich fünfmal mit einem Doppelpack ein Spiel beendet hat.
  • ... dass im Vorjahr Marcel Lautenbach (damals noch Bildung Peine) zur Winterpause mit 21 Toren die Torschützenliste angeführt hat.
  • ... dass die Torschützenliste auf Kreisebene im Dezember vor zehn Jahren von Patrick Tschapke (Germania Blumenhagen) mit 26 Treffern angeführt wurde. Ihm folgte Dennis Nagel (Viktoria Woltwiesche) mit 21 Treffern sowie Maik Düsterhöf (Blumenhagen), der es auf 18 Tore gebracht hatte. ! 413 Tore in dieser Kreisliga-Saison bisher erzielt worden sind. Im Vorjahr waren es 518 Tore.
  • ... dass der Tabellenzweite VfB Peine mit 42 Toren nach 12 Spielen die treffsicherste Mannschaft ist.
  • ... dass die wenigsten Gegentore Spitzenreiter FC Pfeil Broistedt (14) schlucken musste. Es folgt in dieser Wertung wiederum der Tabellenzweite VfB Peine, der ebenso wie erstaunlicherweise auch der Tabellenneunte TSV Sonnenberg erst 16 Gegentore kassierte.
  • ... dass dem Tabellenletzten VfL Woltorf mit 9 Toren die mit Abstand wenigsten aller Kreisligisten gelungen sind. Es folgen der TSV Sonnenberg und der TSV Essinghausen (18 Tore).
  • ... dass Herta Equord die meisten Gegentore schlucken musste. 51 kassierte der Vorletzte bereits. Der TSV Wendeburg kam auch schon auf 45 Gegentore.
  • ... dass Bosporus Peine und Herta Equord bereits 13 verschiedene Torschützen in ihren Reihen haben. Die Equorder haben allerdings erst 25 Tore geschossen, Bosporus 29.
  • ... dass  die 9 Tore von Schlusslicht Woltorf sich fünf verschiedene Spieler teilen: Robin Smolka steht mit vier Treffern an erster Stelle, es folgen mit jeweils einem Treffer Fiete Cario, Nico Metzing, Christopher Quandt und Brian Adair.

Torjägerliste:
15 Tore: Ramo Ahmetovic (SV Lengede II), Marcel Lautenbach (RW Schwicheldt);
13 Tore: Sven Bruns (Pfeil Broistedt);
12 Tore: Ersin Arayici (VfB Peine).
11 Tore: Pascal Werner (TSV Wendeburg);
10 Tore: Tim Paul (Teutonia Groß Lafferde), Kevin Badey (RW Schwicheldt);
9 Tore: Martin Ritter (Arminia Vöhrum);
8 Tore: Emrullah Kaya (VfB Peine), Benjamin Ohmes (Teutonia Groß Lafferde);
7 Tore: Gytis Gailius (Arminia Vöhrum), Mohamed Elachi (TSV Dungelbeck), Niclas Fritz (TSV Sonnenberg);
6 Tore: Vedat Demir (TSV Essinghausen), Sascha Knap (Herta Equord), Daniel Wolff, Tobias Jahns (beide TSV Dungelbeck), Tolga Kaya (Bosporus Peine), Maurice Ewald (TSV Eixe);

Was für ein verrücktes Spiel: Selbst mit zweifachem Ersatz schnupperte Tischtennis-Landesliga-Abstiegskandidat Arminia Vechelde an der Sensation gegen den Tabellenzweiten. Doch der TTC Gifhorn rettete nach einem 0:5 und 5:8-Rückstand noch ein Remis.

02.03.2016
Sport Regional Handball-Landesligen der Junioren - Tom Stautmeister hält den Derby-Sieg fest

Spannend verlief das Derby in der Handball-Landesliga der B-Junioren: Der MTV Groß Lafferde erwies sich als gleichwertiger Gegner und bot der HSG Nord bis zum Schluss Paroli - am Ende siegten jedoch die gastgebenden Edemissener mit 26:24 und behaupteten damit Platz drei.

02.03.2016

Als Nachrücker ins Turnier gerutscht und dann gleich groß aufgetrumpft: Die Ü40-Fußballer des SV Lengede haben Bronze bei der Ü40-Hallen-Niedersachsenmeisterschaft gewonnen, bei der sie nur dabei waren, weil drei Teams abgesagt hatten.

02.03.2016
Anzeige