Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Aufstieg: Jahns Herren 70 behalten die Nerven
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Aufstieg: Jahns Herren 70 behalten die Nerven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 20.12.2017
Jahns Herren 70 steigen in die Oberliga auf. Zum erfolgreichen Team gehören (von links): Christian Laufer, Edgar Dreger, Henning Aselmann, Otto Buchholz, Olaf Helm und Horst Vollbrecht. Quelle: verein
Anzeige
Kreis Peine

Starke Leistung: Die Herren 70-Mannschaft des MTV VJ Peine entschied das letzte Saison-Spiel gegen den TSV Wettmar mit 6:0 für sich, holte damit den Titel in Bezirksliga und darf nun in der neuen Serie in der Oberliga aufschlagen. Ebenfalls erfolgreich waren die Gadenstedter. Sie siegten in Itzum mit 4:2 und übernahmen damit in der Verbandsklasse Herren 30 die Tabellenführung.

Herren 30 Verbandsklasse

TC BW Itzum – SV Anker Gadenstedt 2:4. Nach den Einzelbegegnungen führten die Gadenstedter bereits mit 3:1 – anschließend sorgten Daniel Margraff und Christian Bibber für die endgültige Entscheidung. Denn die Gaden-stedter gewannen das erste Doppel souverän und erhöhten damit auf 4:1 – Lohn für den Auswärtserfolg ist der erste Platz.

Spiele: Christian Schippke - Daniel Margraff 1:6, 3:6, Timo Klöpper - Christian Bibber 6:7, 7:6, 6:10, Björn Müller - Carsten Behrens 4:6, 1:6, Niklas Christ - Thomas Wiegand 6:1, 6:3; Schippke/Christ - Margraff/Bibber 0:6, 4:6, Klöpper/Müller - Behrens/Wiegand 6:1, 6:0.

Herren 70 Bezirksliga

MTV VJ Peine – TSV Wettmar 6:0. Nachdem der punktgleiche DTV Hannover den Hildesheimer TV mit 6:0 abgefertigt hatte, mussten die Jahner am Sonntag in eigener Halle mindestens mit 5:1 gewinnen, um den Titelgewinn und den Aufstieg einzufahren. Und die Jahner hielten dem Druck stand, bewahrten die Nerven und setzten sich mit 6:0 durch. In den Einzelpartien siegten Olaf Helm, Horst Vollbrecht und Otto Buchholz deutlich. Edgar Dreger hingegen musste in den Tiebreak. „Dort gewann er nach großem Kampf mit 10:4“, freute sich Jahns Tennis-Pressewart Friedhelm Holey.

Für die 5:0-Führung der Peiner sorgten im ersten Doppel Olaf Helm und Otto Buchholz, die sicher mit 6:1 und 6:2 die Oberhand behielten. Das zweite Jahner Duo – Horst Vollbrecht und Christian Laufer – dagegen habe es richtig spannend gemacht, berichtete Friedhelm Holey. „Dank einer wahren Energieleistung haben sie dann aber mit 7:6 und 6:4 gewonnen.“ Und damit war die Meisterschaft perfekt. Allerdings war die Entscheidung äußerst knapp – die Peiner waren lediglich um einen Matchpunkt besser als die punktgleichen Hannoveraner.

Spiele: Olaf Helm - Heinz Jordan 6:2, 6:3, Horst Vollbrecht - Peter Dittmann 6:1, 6:1, Otto Buchholz - Manfred Zappe 6:1, 6:2, Edgar Dreger - Reinhard von Kriegsheim 6:2, 3:6, 10:4; Helm/Buchholz - Dittmann/Zappe 6:1, 6:2, Vollbrecht/Christian Laufer - Jordan/Klaus Stabel 7:6, 6:4.

Von Redaktion

Die Regionalliga-Volleyballer von GW Vallstedt haben nach drei punktlosen Spielen wieder einen Zähler geholt. Ein Sieg gelang im Heimspiel gegen Vechta zwar nicht, das Abrutschen auf den Relegationsplatz haben sie aber verhindert. Der Tabellenpunkt reichte sogar, um auf den fünften Rang hochzuklettern.

19.12.2017

So machte die Motto-Weihnachts-Party gleich noch mehr Spaß: Die Regionsoberliga-Handballer des MTV Peine feierten verkleidet als Panzerknacker, Förster oder Boxer ihren 30:25-Derby-Sieg im Top-Spiel gegen die SG Zweidorf/Bortfeld II. Mit ihrem dritten Sieg in Folge kletterten die Jahner auf Rang drei. Die SG ist nun Vierter.

19.12.2017
Sport Regional 2. Badminton-Bundesliga - Sieg mit schalem Beigeschmack

Der Jubel über den unerwarteten 4:3-Sieg des abstiegsgefährdeten VfB/SC Peine gegen den Zweitliga-Zweiten TSV Trittau II bekam einen schalen Beigeschmack. Denn Schlusslicht Blau-Weiß Solingen gewann völlig überraschend mit 6:1 beim Dritten TV Refrath II, weil der eine Rumpftruppe am Start hatte.

19.12.2017
Anzeige