Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Aufholjagd geglückt: Jahn-Team holt Landes-Silber

Trampolin-Mannschaftsmeisterschaft Aufholjagd geglückt: Jahn-Team holt Landes-Silber

Weil sie sich im Finale deutlich steigerten, sind die Trampolin-Talente Leah Abel, Paula Binde, Paola Lika und Sheridan Kola vom MTV Peine noch zu Silber bei der Landes-Mannschafts-meisterschaft gesprungen. Nach einem Fehlstart war der Final-Einzug schon in Gefahr, doch die Peinerinnen waren nervenstark.

Voriger Artikel
Aufsteiger Vallstedt setzt gegen die Grizzlys auf laute Fans
Nächster Artikel
Lafferder Markt statt Training

Große Freude über Silber: Die Jahnerinnen (von links) Paula Binda, Paola Lika, Sheridan Kola und Leah Abel freuten sich über die Landes-Vizemeisterschaft im Teamwettbewerb.

Quelle: Verein

Peine. Weil sie sich im Finale noch einmal deutlich steigerten, sind die Trampolin-Talente Leah Abel, Paula Binde, Paola Lika und Sheridan Kola vom MTV Peine noch zu Silber bei der Landes-Mannschaftsmeisterschaft gesprungen. Die Final-Teilnahme hing nach einem Fehlstart schon am seidenen Faden, doch die Peinerinnen zeigten sich in Laatzen nervenstark. „Und im Finale haben Leah und Paula ihre Patzer aus der Kür toll ausgebügelt“, freute sich Trainerin Daniela Kola.

Die Jahnerinnen standen in der Jugend B/C schon gehörig unter Druck nach den ersten beiden Starterinnen in der Kür. Denn ihnen war ein Missgeschick passiert, unter anderem vergaßen sie zwei Sprünge. Nur mit guten Übungen von Paola Lika und Sheridan Kola war das Finale noch zu erreichen. „Die Anspannung war wirklich groß, gerade Paola zitterte sehr“, schilderte Trainerin Daniela Kola. Doch ihre Turnerin bekam die Nerven rechtzeitig in Griff und überzeugte. „Gerade die Salto-Streckungen hat sie toll gemacht. Paola hat sich in den vergangenen Monaten extrem gesteigert“, lobte Daniela Kola. Auch ihre Tochter Sheridan löste die Aufgabe souverän. „Sie ist ohnehin nervenstark, lässt sich nicht so beeindrucken“, weiß ihre Trainerin. Die Aufholjagd war geglückt, als Drittplatzierte erreichten die Peinerinnen doch noch das Finale. „Darüber haben sich die Mädels sehr gefreut, sie sind durch die Halle gehüpft.“

Im Finale lief es wie geschmiert, das Jahn-Quartett sammelte mehr Punkte als in der Kür und überholte noch den FC Reislingen. Nur die Talentschmiede vom Favoriten TGJ Salzgitter war nicht zu schlagen.

Zufrieden war Daniela Kola auch mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge Amelie Deda, Johanna Born, Laura Hinrichs und Mailin Abel in der D-Jugend. Die acht- bis zehnjährigen Turnerinnen zeigten gute Leistungen, verpassten aber knapp das Finale. „Mit Platz 7 können sie aber sehr zufrieden sein, da sie in ihrer Gruppe in diesem Jahr gegen viele ältere Turnerinnen antreten mussten“, bilanzierte die Jahn-Trainerin.

Als Vize-Bezirksmeister war das Youngster-Team nach Laatzen gefahren. Die Jahnerinnen hatten es bei ihrem Heimspiel in der Peiner Gunzelinhalle ebenso aufs Treppchen geschafft wie acht weitere Peiner Mannschaften. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden Paola Lika, Paula Binde, Leah Abel und Sheridan Kola bei den Turnerinnen der Jahrgänge 2003 bis 2005. Im Bezirkswettkampf siegte zudem die Riege des TSV Wendezelle in den Jahrgängen 2003 und älter. Zum Erfolg trugen Chiara Runte, Melissa Osterloh, Selina Zedlitz und Emma Geppert bei. Jahn-Trainerin und Gastgeberin Daniela Kola freute sich nicht nur über das gute Abschneiden der Lokalmatadoren. „14 Mannschaften des Turnkreises Peine aus den Vereinen TB Lengede, MTV Peine und TSV Wendezelle waren mit tollen Ergebnissen vertreten. Die Beteiligung an diesem Wettkampf war so hoch wie noch nie. Mehr als 130 Turnerinnen und Turner in 36 Mannschaften aus dem gesamten Turnbezirk Braunschweig maßen sich in der Gunzelinhalle“, schilderte sie.

Peiner Ergebnisse:

Bezirksmeisterschaft:

2006 und jünger: 2. MTV Peine mit Johanna Born, Mailin Abel, Amelie Deda und Laura Hinrichs. 3. MTV Peine mit Hannah Rust, Hanna Brandt, Liam Guhl und Marit Ludwig.

2003 bis 2005: 1. MTV Peine mit Paola Lika, Paula Binde Leah Abel und Sheridan Kola.

2002 und älter: 2. MTV Peine mit Sophia Bartels, Gesa Bimmermann, Annika Denkmann und Lena Behrens.

Bezirkswettkampf:

2007 und jünger: 2. MTV Peine mit Milla Keunecke, Livia Andrejczak, Melina Mühlfelder und Celine Bortfeld;

4. TB Lengede mit Amanda Isaj, Kiana Hiller, Leonie Hopp und Marlou Meyer; 6. MTV Peine mit Tamias Wolter, Luisa Hinrichs, Olivia Beljulji und Kimberley Koch; 8. MTV Peine mit Lara Tusch, Laura Lika, Lennox Guhl, Evelyn Kovalev und Leni Weber; 9. TB Lengede mit Paulina Hanke, Melina Mai, Amina Dudokova und Carlotta Hanke.

2004 bis 2006: 2. MTV Peine mit Lia Wolter, Joelle Düpre, Leona Papenburg und Lina Wagenführ; 3. TB Lengede mit Matilda Delia, Lena Habich, Kimberley Bartel und Jule Habich.

2003 und älter: 1. TSV Wendezelle mit Chiara Runte, Melissa Osterloh, Selina Zedlitz und Emma Geppert;

3. MTV Peine mit Lisa Stein, Emily Karger, Yolina Fernandez und Judith Maslak; 6. TB Lengede mit Gentjan Isaj, Elisabeth Grunert, Carolin Hilse und Maike Henseleit.

Von Christian Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.