Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Arikan verhindert Ölsburgs Überraschung

Viktoria-Cup Arikan verhindert Ölsburgs Überraschung

Eine 4:2-Führung reichte nicht: Nach einem starken Auftritt beim eigenen Turnier musste sich Fußball-Kreisligist Viktoria Ölsburg mit einem Remis gegen Bezirksligist Wendezelle zufriedengeben. Hohe Siege feierten der TSV Edemissen und Viktoria Woltwiesche.

Voriger Artikel
Dungelbeck siegt zweistellig auf Mini-Feld
Nächster Artikel
Brennecke rettet 2:1-Derby-Sieg

Fußball mit Köpfchen: Ölsburgs Alexander Sokolowsky (blaue Hose) springt höher als sein Wendezeller Gegenspieler. Die Partie endete 4:4.

Quelle: Daniel Slowik

MTV Wedtlenstedt - TSV Edemissen 0:5 (0:2). Neuzugang Erik Plote feierte mit zwei Toren einen gelungenen Einstand bei Edemissen. Nach einer Flanke von Gordon Leßmann erzielte er beim 3:0 (56.) auch das schönste Tor des Spiels. „Er hat den Ball volley reingehauen“, lobte Tobias Schoeler, Fußball-Obmann des Ausrichters Viktoria Ölsburg. Selbst als Leßmann wegen Meckerns Gelb-Rot gesehen hatte (67.), spielten die Edemisser in Unterzahl den Sieg locker ins Ziel. „Edemissen ist gut besetzt, ich erwarte das Team unter den ersten Drei der Kreisliga“, sagte Schoeler.
Tore: 0:1 Thorsten Erich (23.), 0:2 Siedentop (27. Foulelfmeter), 0:3 Plote (56.), 0:4 Thorsten Erich (63.), 0:5 Plote (86.).

Viktoria Ölsburg - TSV Wendezelle 4:4 (2:2). Kreisligist Ölsburg stand gegen die klassenhöheren Wendezeller kurz vor einer Überraschung. Doch vier Minuten vor Abpfiff gelang Tevfik Arikan doch noch der Ausgleich für den Bezirksligisten. „Schade, unsere Mannschaft hat sich richtig gut verkauft. Die Zuschauer waren begeistert. Darauf lässt sich für die Saison aufbauen“, sagte Schoeler. Mit einem sehenswerten Freistoß-Treffer aus 20 Metern in den Winkel trug sich Ölsburgs Neuzugang Miguel Handke (Handorf) in die Torschützenliste ein.
Tore: 0:1 Allerkamp (21.), 1:1 Brattke (28.), 1:2 Schaefer (35.), 2:2 Handke (41.), 3:2 Nehrig (66.), 4:2 Petersohn (68.), 4:3 Schwan (78.), 4:4 Arikan (86.).

Viktoria Woltwiesche - MTV Wolfenbüttel II 6:2 (2:2). Nach einem schwachen Start drehten die Woltwiescher das Spiel noch und legten nach der Pause noch zu. „Wir haben verdient gewonnen, aber man merkte uns die harte Vorbereitung an“, hatte Viktoria-Torwart Christoph Klein Kräfteverschleiß ausgemacht. MTV-Betreuer Frank Ehlers nahm die Niederlage gelassen: „In der Vorbereitung ist es immer gut, gegen eine höherklassige Mannschaft zu spielen.“
Tore: Für Woltwiesche trafen Puchalowitz (2), Sven Bruns, Sebastian Staats, Bode und Üstün, für den MTV Soranno und Menai.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.