Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Anton Klima lässt der Konkurrenz keine Chance

Tennis Anton Klima lässt der Konkurrenz keine Chance

Bei den Tennis-Landesmeisterschaften der Damen, Herren sowie Altersklassen 30-75 ließ Anton Klima (MTV Stederdorf) der Konkurrenz keine Chance. Ohne Satzverlust sicherte er sich auf der Anlage des DTV Hannover ganz souverän den Titel bei den Herren 70.

Voriger Artikel
Die Triathlon-Helfer stellen einen Rekord auf
Nächster Artikel
Starkes Kür-Debüt: Franziska Garbuszus siegt

Der Stederdorfer Anton Klima wurde Landesmeister.

Quelle: MASSEL

Hannover. Bei den Tennis-Landesmeisterschaften der Damen, Herren sowie Altersklassen 30-75 ließ Anton Klima (MTV Stederdorf) der Konkurrenz keine Chance. Ohne Satzverlust sicherte er sich auf der Anlage des DTV Hannover ganz souverän den Titel bei den Herren 70.

Nach einem Freilos startete Klima mit einem 5:1-Aufgabesieg gegen Harald Berner (Holzminden) ins Turnier. Im Halbfinale setzte sich die Nummer 29 der deutschen Rangliste ebenso ungefährdet mit 6:2, 6:2 gegen Wolfgang Schmitt (Scheeßel, Nummer 44 der DTB-Rangliste) durch. Und auch im Finale dominierte Klima, gewann überraschend klar 6:3, 6:3 gegen Berthold Knipper (Vechta). Der Erfolg ist umso bemerkenswerter, da Klima zwischen den Turniertagen noch in der Regionalliga für Sehnde gegen den Hildesheimer TV (3:6) auflief und sein Einzel im Matchtiebreak gewann.

Eine starke Leistung bot auch Daniel Margraff (Anker Gadenstedt). In Runde eins sagte Gegner Christoph Bullermann (Nikolausdorf) kurzfristig ab, danach überraschte Margraff mit einem 7:5, 6:2-Erfolg über den Mitfavoriten Christian Ruschlau (Mörse). Gegen den späteren Turniersieger Daniel Rolfes (Garrel) hatte Margraff im Halbfinale aber keine Chance (0:6, 1:6).

Ebenfalls bis ins Halbfinale schaffte es Maren Mack (MTV VJ Peine). Die an Nummer eins gesetzte Peinerin setzte sich nach einem Freilos mit 6:0, 6:2 gegen Jeanette Eulberg (Wolfsburg) durch, unterlag dann aber der späteren Siegerin Annegret Müller-Dornieden (Göttingen) mit 1:6 und 3:6.

Weitere Ergebnisse

Herren 50: Michael Collisi (MTV Peine) - Oliver Scholze (Hameln) 6:1, 6:1, Collisi - Holger Bredel (Hildesheim) 0:6, 2:6. Herren 60: Hartmut Raulf (TSV Zweidorf-Wendeburg) - Heinrich Schütte (Hagen) 2:6, 2:6; Herren 65: Michael Meyeringh (MTV Peine) - Norbert Colbow (Buschhausen) 6:1, 6:2, Meyeringh - Wilhelm Holz (Holzminden) 0:6, 0:6.

Von Peter Konrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.