Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Ärgerliche Niederlagen für PHC

Hockey Ärgerliche Niederlagen für PHC

Der Heimvorteil zahlte sich für den Aufsteiger nicht aus: Mit zwei Niederlagen in der Silberkamphalle starteten die Spieler des Peiner Hockey-Clubs in die Saison in der 3. Verbandsliga. Zum Auftakt kassierte das Team eine knappe 3:5-Niederlage gegen den HC Bemerode II.

Voriger Artikel
MTV Goslar hat die Vechelder im Griff
Nächster Artikel
Lisa Behme behält die Nerven
Quelle: rb

„Wir hatten allerdings auch etwas Pech“, betonte Spieler Ralf Büchler und verwies auf einen Siebenmeter gegen die Peiner. Der Ball sprang vom Innenpfosten gegen Torwart Clemens Minnich und von dort unglücklich ins Tor. Sebastian Szymanek, Niklas Wagner (unser Foto zeigt ihn im Angriff) und Ralf Büchler gestalteten die Partie mit ihren Toren spannend. „Aber Bemerode hat schließlich seine Routine ausgespielt“, sprach Büchler von einem verdienten Sieg der Gäste.

Torlos blieben die Peiner im zweiten Spiel gegen den HC Göttingen. „Bis kurz vor Schluss haben wir souverän gespielt. Aber dann sind wir regelrecht eingebrochen“, ärgerte sich Büchler.

Möglichst besser wollen es die Peiner am kommenden Sonnabend machen. Dann treten sie zum zweiten Spieltag in Hannover-Bemerode gegen Mitaufsteiger Hildesheim und den TV Jahn Schneverdingen an. „Es wird sehr schwierig, zu punkten. Aber wir wollen eine anständige Leistung abliefern“, sagt Büchler.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.