Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Abbensen muss in die „grüne Hölle“

Handball-Regionsliga Abbensen muss in die „grüne Hölle“

Wahrlich ein Spitzenspiel: Die beste Abwehr muss zum besten Angriff, der Spitzenreiter gastiert beim Verfolger. Die Regionsliga-Handballer von Tabellenführer TVJ Abbensen wollen Sonnabend ab 17 Uhr einen ganz großen Schritt Richtung Titel und Aufstieg machen. Doch Vorsicht: „Uns erwartet in Hornburg ein Hexenkessel, die sogenannte grüne Hölle“, weiß TVJ-Trainer Jörg Wilpert.

Voriger Artikel
Kurz gemeldet
Nächster Artikel
Derby gegen Edemissen: Pfeile peilen drei Geburtstags-Punkte an

Brisante Partie: TVJ-Spielertrainer Jörg Wilpert (am Ball) will sich mit seinem Team auch beim Tabellenzweiten durchsetzen.

Quelle: im

HSG Schladen-Hornburg II – TVJ Abbensen. Die Fans der HSG werden alles versuchen, um den TVJ doch noch vom Thron zu stoßen. „In der engen Hornburger Halle wird die Mannschaft lautstark und frenetisch von ihrem Publikum angefeuert und zu Höchstleistungen angetrieben. Wir müssen uns in einen Tunnel begeben und das Drumherum ausschalten“, betont Abbensens Trainer Jörg Wilpert, der hofft, dass zahlreiche Fans sein Team bei dem schwierigen Auswärtsspiel unterstützen werden.

Das Hinspiel gewann der TVJ 26:21. Und Wilpert ist trotz des Hexenkessels optimistisch, diesen Erfolg wiederholen zu können. „Wir haben eine gesunde Mischung aus jung und alt in der Mannschaft“, begründet er. Die Partie im November kontrollierte sein Team, zwang die junge HSG-Truppe zu Fehlern. Doch die verlor seitdem kein Spiel mehr und ist mit 512 Treffern auch die Torfabrik der Liga.

Abbensen ließ hingegen die wenigsten Treffer zu. Und: „Wir wissen wie die Schladener spielen. Auf jede Taktikvariante wollen wir eine Gegenantwort haben und ihnen so den Schneid abkaufen“, sagt Wilpert, der sich sicher ist, dass er sich im Training mit seinem Team gut auf das Gipfeltreffen vorbereitet hat.

Fehlen werden die verletzten Spieler Holger Schmerse, Simon Brüge und Axel Richter.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.