Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
93 Golfer erspielen 1500 Euro für guten Zweck

Benefizturnier beim Club Peine-Edemissen 93 Golfer erspielen 1500 Euro für guten Zweck

Beim Turnier für die Kinderkrebshilfe starteten in Edemissen 93 Golfer. Nur bei der PAZ-Golf-Trophy standen in diesem Jahr mit 125 noch mehr am Abschlag.

Voriger Artikel
Ein Volleyballer als SG-Keeper
Nächster Artikel
Pastor-Platzverweis und viel Historisches

Sieger und Platzierte (von links): Benjamin Bruntner, Ralf Gade, Wiebke Kleinschmidt, Christel Bögeholz, Silke Ehlert und Lothar Schefler.

Am Spieltag schien die Sonne. Das hatten die Verantwortlichen des Golf-Clubs Peine-Edemissen gehofft, als sie das für Juli geplante Turnier wegen des miesen Wetters auf den August verschoben. Nun war die Teilnehmerliste fast drei Mal so lang war wie beim ursprünglichen Termin.

Der Club vom Dahlkampsweg spendete alle Startgelder und verzichtete zugunsten der Kinderkrebshilfe auf die Greenfee-Einnahmen der wieder zahlreich angetretenen auswärtigen Teilnehmer. Die Preise waren gestiftet worden, und zahlreiche zusätzliche Spenden der Aktiven erbrachten insgesamt den Betrag von 1500 Euro für den guten Zweck.

Eine Besonderheit dieser Turnierserie, die bereits zum 31. Mal bundesweit ausgetragen wurde, liegt im Wertungsmodus. Die Bruttowertung erfolgte für Damen und Herren getrennt.

Bei den Damen siegte die Clubmannschaftsspielerin Wiebke Kleinschmidt mit 26 Punkten vor Christel Bögeholz mit 23. Bei den Herren war Max Ole Langer mit 27 erfolgreich und verwies Benjamin Bruntner mit 23 Punkten auf den zweiten Rang.

Die Nettowertung erfolgte wie üblich in drei Klassen für Damen und Herren gemeinsam. Den Sieg in der oberen Klasse A holte sich der Vizepräsident des Clubs, Wolfhard Träue, mit 38 Nettopunkten.

Die mittlere Klasse B ging an Silke Ehlert mit 40 Punkten, und wie so oft hatte der Gewinner der unteren Klasse C, Lothar Schefler, mit 45 Punkten das beste Nettoergebnis aller Starter auf seiner Scorekarte notiert.

Die Klassensieger haben sich für das Regionalfinale der Kinderkrebshilfe-Turnierserie qualifiziert.

Ergebnisse:

Brutto Damen:

1. Wiebke Kleinschmidt (Stammvorgabe 5,4) 26 Punkte. 2. Christel Bögeholz (11,6) 23. 3. Tanja Kirchhoff (10,6) 19.

Brutto Herren:

1. Max Ole Langer (Braunschweig, 4,2) 27 Punkte. 2. Benjamin Bruntner (10,2) 23. 3. Walter Kirchhoff (11,2) 23.

Netto Klasse A (bis 17,5):

1. Wolfhard Träue (12,5) 38 Punkte. 2. Christel Bögeholz (11,6) 38. 3. Ernst Schulze (17,0) 37.

Netto Klasse B (17,6 bis 25,2):

1. Silke Ehlert (19,5) 40 Punkte. 2. Ralf Gade (19,4) 40. 3. Cornelia Möller (Gleidingen, 24,8) 39.

Netto Klasse C ( ab 25,3):

1. Lothar Schefler (47) 45 Punkte. 2. Jutta Eßer (28,5) 44. 3. Prof. Dr. Otto Albrecht (44) 40 Punkte.es

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.