Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional 41:25 – Groß Lafferde übernimmt die Tabellenführung
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional 41:25 – Groß Lafferde übernimmt die Tabellenführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 19.09.2018
Neuzugang Jesper Langeheine (am Ball) erzielte beim 41:25-Sieg der A-Junioren des MTV Groß Lafferde gegen Bissendorf gleich zwölf Tore. Quelle: Ralf Büchler
Kreis Peine

Erneut eine Niederlage hingegen kassierten die B-Junioren des MTV in der Landesliga, während die SG Zweidorf/Bortfeld in der C-Junioren-Oberliga den ersten Sieg verbuchte.

A-Junioren Oberliga-Vorrunde

MTV Groß Lafferde – TV Bissendorf-Holte 41:25 (17:12). Schnell lagen die Gastgeber mit 7:3 vorn, „doch dann kam unser Spiel ins Stocken. Denn die Gäste nahmen die Geschwindigkeit geschickt raus und variierten ihre Angriffsformationen“, erklärte MTV-Betreuer Ingo Schmidt. Folglich kam Bissendorf auf zwei Treffer heran. „Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns wieder absetzen“, sagte Schmidt.

Nach der Pause jedoch dominierten die Lafferder eindeutig. Auch deshalb, „weil bei den Gästen die Kraft nachließ, da sie nur mit sieben Feldspielern angereist waren“, erläuterte Schmidt. Das nutzte der MTV, um den Vorsprung immer weiter auszubauen. „Am Ende war es ein völlig ungefährdeter Erfolg.“

Doch trotz des deutlichen Sieges und der Tabellenführung war Lafferdes Coach Christian Ellmers nicht komplett zufrieden. „Denn der Bissendorfer Kreisläufer hat unsere Abwehr oft vor Probleme gestellt, und auch in Eins-Gegen-Eins-Situationen taten sich immer wieder Lücken in unserer Abwehr auf, so dass die Gäste häufig frei abschließen konnten“, monierte Christian Ellmers. Zudem sei in der zweiten Welle oftmals zu hektisch agiert worden. „Generell muss ein besseres Auge für das bessere Anspiel da sein – und wir dürfen künftig nicht mehr so viele Chancen liegen lassen“, mahnte der Trainer.

MTV: Münch, Grunst – Schmidt, Kanning (11), Hansen (5), Brückner, Bastian (4), Donker (3), Waschke (2), Langeheine (12), Paulmann (2), Zellmann (1) Schmidt (1).

B-Junioren Landesliga

MTV Groß Lafferde – MTV Braunschweig 20:21 (7:9). „Es war eine unglückliche Niederlage“, resümierte MTV-Spieler Jakob Schmidt. Hauptgrund für diese war, „dass wir wieder einmal zu Beginn nicht wach und unkonzentriert waren“, sagte er. Entsprechend geriet sein Team auch mit 1:6 in Rückstand (10.).

Die darauffolgende Auszeit zeigte indes positive Wirkung, „da wir danach besser ins Spiel gekommen sind“, erklärte Schmidt, dessen Mannschaft bis zur Pause auf 7:9 verkürzte. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der MTV zunächst am Drücker, wandelte den Rückstand in ein 12:10 um – vor allem dank der Treffsicherheit von Lars Hansen, der insgesamt zwölf Tore erzielte.

„Leider gelang es uns nicht, die Führung auszubauen“, haderte Schmidt. Ursache dafür seien erneute Unkonzentriertheiten gewesen – und diese nutzte der Gast, um das Spiel zu drehen und zu gewinnen. Fazit: „Insgesamt haben wir besser gespielt als in den vorangegangenen Spielen. Aber wir müssen vor allem die technischen Fehler im Angriff deutlich minimieren, um endlich einen Sieg feiern zu können“, sagte Schmidt.

MTV: Hansen (12), Sachtleben (2), Wittenberg (1), Schmidt (5).

C-Junioren Oberliga

GIW Meerhandball – SG Zweidorf/Bortfeld 14:17 (7:7). „Das Spiel war auf beiden Seiten geprägt von den Abwehrreihen“, berichtete SG-Coach Phillip Lehne. Zudem sei es ein sehr enges Spiel gewesen, in dem die Führung ständig wechselte. „Keinem Team gelang es, sich entscheidend abzusetzen“, sagte Lehne.

Dass sein Team am Ende dennoch den ersten Sieg einfuhr, „war vor allem dem großen Kampfgeist der Jungs zu verdanken – es war eine tolle Mannschaftsleistung“, lobte der Coach, dessen Team sich aufgrund eines 5:0-Laufs in der Schlussphase einen Vorsprung erspielte und diesen dann über die Zeit brachte.

SG: Georgi, Pullner (2), Laube (3), Mudrow (1), Kern (3), Rümmler (1), Klusmann (1), Grönke (4), Jemric (2), Hädrich.

Von Peter Konrad

Auch im zweiten Spiel der Handball-Landesliga der Frauen verlor das neuformierte Team der SG Zweidorf/Bortfeld. Trotz einer guten Leistung unterlag sie dem favorisierten Northeimer HC II mit 17:20 – ein Punktgewinn wäre aber durchaus möglich gewesen. Das Spiel der HSG Nord hingegen wurde verlegt.

18.09.2018

Mal flatterten sie gemein-gefährlich, mal waren sie hart und platziert, mal hatten sie Seitspin – Mit den Aufschlägen ihres Gegners hatten Grün-Weiß Vallstedts Regionalliga-Volleyballer große Probleme und verloren auch deshalb den Saisonauftakt gegen den Oldenburger TB mit 1:3.

18.09.2018

Wieder einmal ihre Heimstärke unter Beweis gestellt haben die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld. Sie ließen dem Northeimer HC II keine Chance und gewannen mit 32:20. Am Kreis überzeugte Jona Frühauf mit fünf Toren. Eine Niederlage hingegen kassierte die HSG Nord Edemissen in Moringen.

18.09.2018