Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional 39:25 – MTV-A-Junioren brennen ein Feuerwerk ab
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional 39:25 – MTV-A-Junioren brennen ein Feuerwerk ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 06.09.2017
Die B-Junioren des MTV Groß Lafferde (am Ball) unterlagen GIW Meerhandball mit 21:28. Quelle: Sönke Rathje
Groß Lafferde

Furios in die neue Saison der Oberliga-Vorrunde gestartet sind die A-Junioren-Handballer des MTV Groß Lafferde. Denn in eigener Halle fertigten sie den TSV Anderten mit 39:25 ab. Eine 21:28-Niederlage hingegen kassierten die Lafferder B-Junioren in ihrem zweiten Spiel der Oberliga-Vorrunde.

A-Junioren

MTV Groß Lafferde – TSV Anderten 39:25 (17:11). „Das war ein verdammt starker Auftritt zum Start“, freute sich Lafferdes Coach Dennis Bühn, dessen Team die komplette Zeit dominierte. „Wir haben Anderten nicht den Hauch einer Chance gelassen und auch in der Höhe völlig verdient gewonnen.“ Lediglich bis zur zehnten Minute hielt der Gast mit (6:5), anschließend sorgten Jonas Bastian und Arne Hansen mit je zwei Toren und Jan-Bennet Kanning, Tim Kamradt sowie Claas Brücken für eine 12:5-Führung. „Grundlage dafür waren die vielen hart erarbeiteten Ballgewinne in unserer starken Abwehr“, sagte Bühn.

Die endgültige Entscheidung sei dann kurz nach dem Seitenwechsel gefallen, als sich die Lafferder innerhalb von fünf Minuten von 20:13 auf 26:14 absetzten. „Danach hat sich Anderten aufgegeben“, begründete Bühn den hohen Auftakterfolg. „Mit solch einem deutlichen Sieg hat niemand von uns im Vorfeld gerechnet. Allerdings haben die Jungs auf dem Spielfeld ein Feuerwerk abgebrannt und den Gegner nach Belieben beherrscht. Ob Konter, Kemper-Tore oder Treffer in Unterzahl – alles hat an diesem Tag geklappt“, resümierte der MTV-Trainer.

Lafferde: Härtel, Münch – Paulmann (2), Jemric, Kanning (13/4), Hansen (4), Winkler (4), Grunst, Kamradt (6), Bastian (4), Hilbert (1), Brückner (5), Fischer.

B-Junioren

MTV Groß Lafferde – GIW Meerhandball 21:28 (10:12). „Nach den zuletzt guten Leistungen, die die Jungs gezeigt haben, war das ein herber Rückschlag“, berichtete MTV-Coach Dennis Bühn. Ausschlaggebend für die Niederlage war, „dass wir von Beginn an nicht richtig ins Spiel gefunden haben. Die Ideen fehlten, zudem wirkten die Jungs sehr unkonzentriert“, monierte Bühn.

Und auch in punkto Laufbereitschaft in der Abwehr und im Angriff haperte es. „Der Gast dagegen hat von Anfang an gezeigt, die Punkte aus Groß Lafferde mitnehmen zu wollen“, sagte er. Folglich führte GIW nach 21 Minuten mit 11:7.

Zwar verkürzte der MTV bis zur Pause auf 10:12, „doch im zweiten Abschnitt übernahmen die Gäste mehr und mehr das Ruder“, sagte Bühn. Entsprechend bauten sie ihren Vorsprung immer weiter aus. „Dem sind wir dann in den verbleibenden Minuten hinterhergelaufen und konnten Meerhandball nicht mehr gefährlich werden“, erklärte der Trainer.

Wichtig sei nun, „die Fehler, die wir gemacht haben, aufzuarbeiten. Denn solch einen kollektiven Ausfall gegen einen Gegner auf Augenhöhe dürfen wir uns nicht nochmals erlauben“, mahnte Bühn.

Lafferde: Grunst – Zellmann (5/3), Mewes, Wittenberg (1), Hansen, Pintak (1), Fischer (4), Stübig (2), Wuttke (3), Waschke (4), Schmidt, Bugdoll (1), Gappenberger.

Von Peter Konrad

Sport Regional 24-Stundenlauf in Rüningen - 451 Kilometer an einem Tag

Fleißig Kilometer gesammelt beim 24-Stundenlauf in Rüningen haben die Läufer der SpVgg Groß Bülten: Insgesamt legten sie auf der Bezirkssportanlage in Braunschweig 451 Kilometer zurück.

06.09.2017

Mit einer beeindruckenden Leistung haben sich die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld an die Tabellenspitze geworfen. Die SG fegte die HG Elm mit 40:20 aus der neuen Bortfelder Halle. Das schönste Tor erzielte Fabian Gerstung, der einen Kempa-Trick verwertete.

04.09.2017

Einen Aufsteiger in die Schranken verwiesen haben Edemissens Landesliga-Handballer, die im ersten Saisonspiel Liga-Neuling Rosdorf mit 29:24 bezwangen. Ein gelungenen Auftakt legten auch die Groß Lafferder hin. Sie gewannen in Lehre deutlich 30:24 und stoppten damit ihren Auswärtsfluch beim VfL.

04.09.2017