Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional 3:2 im kleinen Finale: Bronze für Niedersachsen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional 3:2 im kleinen Finale: Bronze für Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.11.2017
Die Sieger und Platzierten des Wettbewerbs um den Deutschland-Pokal. Auch Peines Jugendwartin Gabi Beckmann (vorne im weißen Shirt) freut sich. Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Peine

Zum zweiten Mal nach 2013 kämpften in der Peiner Kegelsporthalle an der Pfingststraße zahlreiche A-Jugend-Teams um den Deutschlandpokal. Acht Landesverbände waren der Einladung des Deutschen Bohle Kegler Verbandes (DBKV) gefolgt und hatten die besten Jugendlichen dieser Altersklasse geschickt. Das Team Niedersachsen (ohne Peiner Beteiligung) wurde von Spielern aus Bremervörde, Bösel, Hameln und Nordenham gebildet – und die durften am Ende jubeln, gab es doch die Bronzemedaille.

Insgesamt rollten die Kugeln an den beiden Tagen 18 Stunden, wobei zwei Einzel- und drei Doppeldisziplinen absolviert wurden. Das Team aus Niedersachsen erreichte das Halbfinale, kam dann dort auf acht Zähler und musste sich somit den Finalisten aus Brandenburg (9) und Schleswig-Holstein (13) geschlagen geben. Im kleinen Finale jedoch durfte Niedersachsen feiern, denn es gab einen 3:2-Erfolg gegen Sachsen-Anhalt. Darüber freute sich auch der scheidende Verbandstrainer Karl-Hinrich Bielenberg (Nienburg). „Im vergangenen Jahr waren wir Vorletzter, und diesmal hätten wir mit etwas Glück sogar das Finale erreichen können – ein toller Erfolg für uns.“

Auch die Peiner Jugendbetreuerin Gabi Beckmann war zufrieden: „Das war eine tolle Veranstaltung, die hervorragend organisiert war. Zudem gab es eine Super-Bewirtung mit einer so genannten ’Flate Rate’ für freies Essen und Trinken.“ Die Krönung sei dann der dritte Platz gewesen. „Denn der war nicht zu erwarten“, sagte Beckmann. Platz eins ging an die Auswahl Schleswig-Holstein, sie gewann das Finale gegen Brandenburg mit 3:2.

Von Herbert Stroppe

Sport Regional Versammlung der Arbeitsgemeinschaft Peiner Sportvereine - Generelle Platzsperren nur noch die Ausnahme

Die Resonanz nur gering und bei weitem nicht so, wie es sich die Verantwortlichen der Arbeitsgemeinschaft der Peiner Sportvereine (Arge) wünschten: Nur 29 von 62 Vereinen hatten Delegierte zu der alljährlichen Sitzung entsendet. Die beschlossen eine Änderung der Richtlinien zur Sportler-Ehrung und erfuhren, dass generelle Platzsperren künftig die Ausnahme sein sollen.

08.11.2017

Aufsteiger SG Zweidorf/Bortfeld II mischt die Handball-Regionsoberliga der Männer weiter auf. Denn die SG gewann das Derby beim MTV Groß Lafferde II mit 27:24 und festigte damit Rang drei. Den zweiten Sieg in Folge feierte der MTV Peine beim 32:25 in Thiede. Die HSG Nord II hingegen unterlag.

07.11.2017

Zwei Gesichter zeigten die Handballerinnen der HSV Vechelde-Woltorf in der Regionsliga. Am Ende reichte es zum 24:16-Sieg gegen MTV Braunschweig III – nach 8:12-Pausenrückstand. Siege gab es auch für Bildung Peine gegen den Zweiten aus Liebenburg und den MTV Peine II bei Schlusslicht Schladen.

07.11.2017
Anzeige