Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional 28:19 - HSG Nord II verschafft sich im Abstiegskampf Luft
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional 28:19 - HSG Nord II verschafft sich im Abstiegskampf Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 16.12.2013
Wichtige Punkte: Die abstiegsgefährdete HSG Nord II (am Ball Pasquale Hillmer) besiegte den MTV Braunschweig III mit 28:19. Quelle: rb
Anzeige

Denn durch einen deutlichen Sieg gegen MTV Braunschweig III hat sich die HSG nun im Abstiegskampf ein wenig Luft verschafft.

HSG Nord Edemissen II - MTV Braunschweig III 28:19 (15:9). HSG-Coach Jörg Wilpert konnte erstmals in dieser Saison seinen kompletten Kader aufbieten, und das machte sich positiv bemerkbar. Denn die Gastgeber starteten gut und gingen schnell mit 3:1 in Führung. Doch die Braunschweiger blieben bis um 8:11 dran. Danach bestimmte die HSG jedoch das Geschehen und baute den Vorsprung bis zur Pause auf 15:9 aus.

„Damit war das Spiel schon fast gelaufen“, erklärte Wilpert, dessen Team auch nach Wiederbeginn dominierte. „Wir haben uns in der zweiten Halbzeit keine Schwächephase geleistet und die Angriffe schnell ausgespielt. Wir sind die erste und zweite Welle gut gelaufen und haben uns keine technischen Fehler erlaubt“, bilanzierte Wilpert, der mit der Leistung seines Teams überaus zufrieden war. Herausragend seien die sieben Tore von Marvin Wilke gewesen, lobte Wilpert. „Aber auch Routinier Michael Kollmeyer hatte mit seinen elf Toren einen gehörigen Anteil am Sieg.“

HSG Nord II: Kollmeyer (11), Wilke (7), Zerter (4), J. Brüge (4), Kutzner, Hillmer.

ld

So richtig in Fahrt kommen Anschieber Thorsten Margis und die Crew von Pilot Francesco Friedrich in der Königsklasse des Bobsports in dieser Saison weiterhin nicht.

16.12.2013

Einen kleinen Rückschlag im Aufstiegskampf mussten Vallstedts Landesliga-Volleyballer hinnehmen. Bei ihrem Heimspieltag erreichten sie nur ihr Minimalziel und schlugen den Tabellenletzten. Zuvor kassierten sie eine Niederlage gegen den Fünften.

19.12.2013

Mit dem höchsten Sieg überhaupt in zweieinhalb Jahren Fußball-Bundesliga hat der FC Augsburg seinem Trainer Markus Weinzierl einen perfekten Jubiläumstag beschert. Im 50. Punktspiel des 38-Jährigen an der Seitenlinie demontierten die Schwaben das Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig beim 4:1 (3:0) zeitweise und feierten bereits ihren dritten Sieg nacheinander. Die bemitleidenswerten Gäste waren hoffnungslos unterlegen und hatten bei leichtem Schneefall Glück, dass die Augsburger in der zweiten Halbzeit nicht noch konsequenter auf weitere Treffer drängten.

14.12.2013
Anzeige