Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
23:17 - HSG Nord mischt weiter im Titelrennen mit

Handball der A-Juniorinnen 23:17 - HSG Nord mischt weiter im Titelrennen mit

Schwerer als erwartet taten sich die A-Juniorinnen der HSG Nord Edemissen in der Heimpartie gegen den Tabellendrittletzten aus Alfeld. Dennoch gewannen sie mit 23:17 und mischen damit weiterhin im Titelrennen der Handball-Landesliga mit.

Voriger Artikel
MTV überrascht: 35:35 beim Zweiten
Nächster Artikel
Ein starker Norbert Krause reicht nicht

Cosima Führmann (am Ball) und die HSG Nord haben mit dem 23:17 gegen den SV Alfeld ihre Titelchance gewahrt.

Quelle: Ralf Büchler

Edemissen. HSG Nord Edemissen - SV Alfeld 23:17 (9:8). Trotz des am Ende deutlichen Erfolges war Edemissens Coach nicht zufrieden. „Denn die erste Halbzeit gehörte zur schlechtesten der ganzen Saison“, monierte Gundolf Deterding. Es habe viele Fehler im Positions- und Tempospiel gegeben. „Außerdem war unser Wurfverhalten eklatant schlecht“, schimpfte der Trainer. All das habe es Alfeld ermöglicht, das Spiel eng zu halten.

Nach dem Seitenwechsel jedoch steigerten sich die Edemissenerinnen. „Die Mädels haben nach der Pause konzentrierter agiert, und auch kämpferisch wurde es um einiges besser“, berichtete Gundolf Deterding. Entsprechend setzte sich sein Team gegen den Drittletzten noch mit 23:17 durch. „Es war ein Pflichtsieg.“

HSG Nord: Himmelstoß (3), Teichmann (2), Gail (2), Hanne (10), Höper (6).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.