Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional 15 Tore: Max Hoffmann überragt beim Sieg der HSG Nord II
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional 15 Tore: Max Hoffmann überragt beim Sieg der HSG Nord II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.09.2018
Max Hoffmann. Quelle: Jürgen Hansen
Krteis Peine

Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter den Handball-Regionsoberligisten aus dem Peiner Land. Während die HSG Nord Edemissen und die SG Zweidorf/Bortfeld ihre Begegnung jeweils gewannen, holte der MTV Groß Lafferde II in eigener Halle in letzter Sekunde noch einen Zähler.

MTV Groß Lafferde II – SG VfL Wittingen/Stöcken II 29:29 (13:16). Mit dem Schlusspfiff ergatterten die Gastgeber doch noch einen viel umjubelten Zähler, denn Jens Kanning glich zum 29:29 aus. „Das Ergebnis ist ein Punktgewinn für uns“, sagte MTV-Trainer Eckhard Meyer. Der hatte eine spannende Begegnung gesehen, in der sein Team nur einmal in Führung ging, als Dominik Rodemeier zum 1:0 traf. Und in jeder Halbzeit schafften die Gastgeber nur zweimal den Gleichstand.

Auch deshalb, „weil wir Schwierigkeiten hatten, den gefährlichen Thorben Banse in den Griff zu bekommen“, sagte Meyer. Zwölf Treffer erzielte der ehemalige Oberliga-Spieler. Zudem harmonierte er glänzend mit dem Wittinger Kreisläufer.

Überraschend für Meyer war die Konterstärke der Gäste. „Sie hatten zwei ganz schnelle Jungs in ihren Reihen“, erklärte er. Allerdings habe Torhüter Florian Frühling einen sehr starken Tag erwischt. „Er hat klasse gehalten“, lobte der Lafferder Coach.

Lafferde: Kanning (9/5), Meyer (8), Hansen (4), Rodemeier (2), Müller (2), Kamradt (2), Winkler (1), Arlt (1).

HSG Nord Edemissen II – Eintracht Braunschweig II 33:32 (17:18). Zwei wichtige Punkte ergatterten die Handballer aus Edemissen gegen einen Kontrahenten, „der stark war. Denn die Braunschweiger haben einen gut besetzten Rückraum aufgeboten“, sagte HSG-Trainer Peter Wilck. Und der machte den Gastgebern das Leben schwer. „Wir haben in der ersten Halbzeit erneut zu viele Gegentreffer kassiert“, monierte Wilck und verwies darauf, dass das Zusammenspiel in der Abwehr noch nicht funktioniert. „Da haben wir noch einiges zu tun.“

Dennoch erarbeitet sich sein Team nach der Pause einen Vorsprung – und nach 40 Minuten traf der überragende Linksaußen Max Hoffmann zum 24:20. Drei Minuten vor dem Abpfiff war Hoffmann erneut erfolgreich, mit seinem 15. Treffer warf er einen Vier-Tore-Vorsprung heraus (33:29). „Leider haben wir in den letzten Minuten im Angriff zu früh abgeschlossen“, erklärte Wilck. Folglich kamen die Braunschweiger noch auf einen Treffer heran – zu mehr reichte es aber nicht mehr. Ein wenig um den Sieg bangen muss die HSG Nord aber noch, denn die Gäste legten Protest gegen die Wertung der Partie ein. „Sie zweifeln eine Tatsachen-Entscheidung der letzten Minute an“, erläuterte Wilck, „ich gehe aber nicht davon aus, dass das Erfolg haben wird.“

HSG Nord: Hoffmann (15/5), Williamson (5), L. Rauls (4), Kollmeyer (3), Dannenberg (2), Schwerdtner (2), Henning (1), Zemke (1).

HSC EhmenSG Zweidorf/Bortfeld II 21:26 (12:13). Gut erholt von der Derby-Niederlage gegen Groß Lafferde präsentierte sich die SG. Hilfreich für Trainer Alexander Pietruk war die Rückkehr von Jan Behrens ins Team. Er stärkte die Abwehr und steuerte sechs Tore zum Auswärtssieg in Wolfsburg bei.

Von Beginn an dominierte die SG, und nach einer guten Viertelstunde sorgte Tako Schuhmann für die 10:6-Führung. Die Ehmener gaben sich jedoch nicht geschlagen und schafften fünf Minuten vor der Pause das 12:12. Nach dem Seitenwechsel gerieten die Gäste zwar mit 13:14 in Rückstand, doch anschließend steigerten sich die Bortfelder, bestimmten klar das Geschehen und wandelten den Rückstand in ein 20:15 um – am Ende holten sie ungefährdet beide Zähler.

SG: Behrens (6), Schwesinger (6), Bürger (5), George (4), Schuhmann (3), Schultz (2).

Von Hartmut Butt

Den Titel in einem spannenden Wettkampf verteidigt hat die Männer-Mannschaft der LG Peiner Land bei der Leichtathletik-Landesmeisterschaft in Verden. Alexander Mulero (6,45 Meter) und Jens Thierse (6,35 Meter) überzeugten zum Beispiel im Weitsprung. Zudem holte das LG-Team bei der weiblichen Jugend U16 Silber.

19.09.2018

Auch bei ihrer Heimpremiere waren die A-Junioren-Handballer aus Groß Lafferde erfolgreich. Mit einem 41:25-Kantersieg besiegten den TV Bissendorf – Lohn ist Platz eins in der Oberliga-Vorrunde. Gleich zwölf Tore gelangen Neuzugang Jesper Langeheine. Rundum zufrieden war MTV-Trainer Christian Ellmers aber trotzdem nicht.

19.09.2018

Auch im zweiten Spiel der Handball-Landesliga der Frauen verlor das neuformierte Team der SG Zweidorf/Bortfeld. Trotz einer guten Leistung unterlag sie dem favorisierten Northeimer HC II mit 17:20 – ein Punktgewinn wäre aber durchaus möglich gewesen. Das Spiel der HSG Nord hingegen wurde verlegt.

18.09.2018