Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hannover 96 Marcelo zu Besiktas, Milošević zu 96?
Sportbuzzer Hannover 96 Marcelo zu Besiktas, Milošević zu 96?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 31.01.2016
Kommt Alexander Milošević für Marcelo? Quelle: Monika Skolimowska/Anders Henrikson/CC BY 2.0
Hannover

Bis Montag um 18 Uhr hat Hannover 96 Zeit, noch neue Spieler zu verpflichten. „Wir werden bis zur letzten Sekunde versuchen, etwas zu tun“, sagte Trainer Thomas Schaaf. Für die Überraschung des Sonntags sorgte Marcelo. Der Innenverteidiger, der in Leverkusen zur 96-Stammelf gehörte und beim dritten Gegentor schlecht aussah, veröffentlichte beim Kurznachrichtendienst Twitter ein Bild vom Flughafen und teilte lächelnd mit, dass er sich auf den Weg nach Istanbul mache.

Marcelo will beim Mario-Gomez-Club Besiktas Istanbul anheuern, was die Möglichkeit zu einem Transfertausch ermöglicht: Nach übereinstimmenden Medienberichten soll Alexander Milosevic von Besiktas zu 96 wechseln und dort Marcelo ersetzen. Der 24-jährige Milosevic ist ebenfalls Innenverteidiger und gehört zum Kreis der schwedischen Nationalmannschaft (4 Einsätze). 

Schlägt 96 noch ein zweites Mal zu? Schaaf machte keinen Hehl daraus, dass „unsere Position nicht die Beste ist“. Wer wechselt schon gern zum Schlusslicht? Auch Geschäftsführer Martin Bader beschrieb „Kursänderungen im Winter“ als „schwierig. Wir sind seit Oktober dran, wer neu kommt, muss etwas haben, was wir nicht haben.“ An der Gerüchtebörse wurden auch gestern Mönchengladbachs Roel Brouwers und der vereinslose Jermaine Jones gehandelt.

Einer, der 96 sofort weiterhelfen würde, wäre Hiroshi Kiyotake. Doch der Japaner, der in der vergangenen Woche nach seiner Fußverletzung wieder auf dem Trainingsplatz stand, wird laut Schaaf vermutlich auch im wichtigen Spiel am kommenden Sonnabend gegen Mainz 05 noch nicht eingesetzt werden können. Sein Comeback wäre dann eine Woche später in Dortmund.

hr

Nach der Niederlage der Roten gegen Leverkusen wird die Chance auf den Klassenerhalt immer geringer. Eine letzte Hoffnung könnten neue Spieler vom Transfermarkt sein. Ein Kommentar von Heiko Rehberg.

Heiko Rehberg 02.02.2016

Auch das zweite Spiel unter Trainer Thomas Schaaf ging verloren: Beim 0:3 in Leverkusen verlor Fußball-Bundesligist Hannover 96 völlig verdient nach einer schwachen Vorstellung, findet HAZ-Redakteur Heiko Rehberg.

Heiko Rehberg 02.02.2016

Nach 18 Spieltagen 14 Punkte oder weniger? Die Gefahr ist groß, dass der Weg der "Roten" am Saisonende in die 2. Liga führt. Doch es gibt Clubs, die haben sich in den verbleibenden 16 Begegnungen noch gerettet und sind damit Mutmacher für die „Roten“.

Heiko Rehberg 30.01.2016