Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hannover 96 96 muss Geldstrafe für Pyrozündelei zahlen
Sportbuzzer Hannover 96 96 muss Geldstrafe für Pyrozündelei zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 25.01.2016
Weil 96-Anhänger Pyrotechnik zündeten, muss der Verein 8000 Euro Strafe zahlen. Quelle: dpa (Archiv)
Hannover

Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss erneut eine Geldstrafe bezahlen, weil Fans im Stadion Feuerwerkskörper abgebrannt haben. Die Niedersachsen wurden vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag in Frankfurt/Main zu einer Strafe in Höhe von 8000 Euro verurteilt.

96-Anhänger hatten am 27. Oktober beim DFB-Pokalspiel in Darmstadt im Fanblock Pyrotechnik gezündet. Der Club akzeptierte das Urteil, es ist somit rechtskräftig. In der Vergangenheit hatte es bereits wiederholt Geldstrafen für 96 wegen des Fehlverhaltens der Fans gegeben.

dpa/r.

Drei Punkte hätte Hannover 96 im Spiel gegen Darmstadt gut gebrauchen können. Trotz der Niederlage sieht Torwart Ron-Robert Zieler im Interview mit HAZ-Redakteur Jörg Grußendorf die Mannschaft auf einem guten Weg.

25.01.2016
Hannover 96 Ex-Spieler wird zum Buhmann - 96-Fans pfeifen auf Rausch

Es war Konstantin Rausch deutlich anzusehen, wie sehr ihn das gellende Pfeifkonzert der 96-Fans schmerzte. Ganz unschuldig war der Mittelfeldspieler daran jedoch nicht: Dass er nach einer vermeintlichen Zeitverzögerung mit seinen Fingern das Zeichen für „Klappe halten" Richtung Nordkurve formte, nahmen ihm die Fans übel.

29.01.2016

Kommt Mame Diouf zurück nach Hannover? Sein Berater Jim Solbakken hat sich das Spiel der „Roten“ gegen Darmstadt im Stadion angeschaut. Vor dem Anpfiff unterhielt er sich mit Martin Kind. Das sorgt nun für Spekulationen. 

Christian Purbs 23.01.2016