Menü
Anmelden
Sportbuzzer Fußball Fußball Regional

Fußball regional - Peine

Ex-BTSV-Trainer Torsten Lieberknecht ist am 20. April, Eintracht Braunschweig spielte gegen Arminia Bielefeld, auf die Tribüne verwiesen worden. Er soll sich mehrmals unsportlich an der Seitenlinie verhalten haben. Eine entsprechende Strafe des DFB ist nun rechtskräftig.
Wer wird der neue Trainer von Eintracht Braunschweig? Namen wie Ismail Atalan, Jan Zimmermann oder Ante Covic werden in der Löwenstadt gehandelt - jedoch vom Sportlichen Leiter Marc Arnold bislang nicht kommentiert. Fakt ist: Erst wenn der neue Coach gefunden ist, soll die Kaderplanung konkretisiert werden.
Wichtige Partie: Die Landesliga-Fußballerinnen des VfB Peine erwarten am Pfingstmontag den Vorletzten aus Göttingen Coach Torben Harnagel möchte unbedingt einen Dreier einfahren. Schließlich möchte ich mich mit dem Klassenerhalt verabschieden, betont Harnagel, der mehr Laufbereitschaft von seiner Elf fordert.
Nach drei Jahren in der Oberliga hat es die Fußballerinnen des FC Pfeil Broistedt erwischt: Der Abstieg ist besiegelt. Trainer Börge Warzecha freut sich aber, dass die Mannschaft diesen Unfall gemeinsam reparieren will: Der Kader bleibt zusammen. Für mich und die Mädels ist das auch eine Charakterfrage, wir sind schließlich als Team gemeinsam abgestiegen, sagt er.
Obwohl der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf zwei Zähler geschrumpft ist, bleiben die Fußballer von Teutonia Groß Lafferde entspannt. Deshalb sehen sie sich im Nachholspiel der Bezirksliga beim Vierten in Schöningen auch nicht in der Pflicht, unbedingt punkten zu müssen. Aber einen Punkt würde ich schon gerne holen, betont Coach Schwalenberg. 
Im vierten Anlauf möchte Lengedes Trainer Dennis Kleinschmidt in der Fußball-Landesliga endlich in Göttingen punkten. Deshalb hat er auch eine Feier-Erlaubnis gegeben. Für die Auswärtspartie beim stark abstiegsgefährdeten FC Grone soll sich die Mannschaft auf dem Lengeder Volksfest einstimmen.
Schlag auf Schlag: Nach dem Nachholspieltag am Mittwoch geht es in der Fußball-Bezirksliga für den FC Broistedt und Arminia Vechelde am Samstag mit dem Derby weiter. Die Hausherren stehen mit dem Rücken zur Wand, Vecheldes Ligaverbleib ist dagegen so gut wie gesichert. Aber wir werden die drei Punkte nicht herschenken, betont Arminia-Coach Hoferichter.
Das Strafgeld für einen Nichtantritt haben sie gespart, dafür kassierten sie im Schnitt alle fünf Minuten ein Gegentor: Fußball-Kreisligist Vechelde II lief mit einer Rumpftruppe im Nachholspiel beim VfB Peine auf und verlor 0:12. Weil die Vechelder sich nach Verletzungen weiter dezimierten, musste die Partie sogar abgebrochen werden.
Weil sie ein starkes Umschaltspiel zeigten, dürfen die Kreisliga-Fußballer des Spitzenreiters Woltwiesche weiter vom Double träumen. Im Halbfinal-Kracher des Volksbank-Kreispokals konterten sie den Tabellendritten Fortuna Oberg beim 3:1-Sieg aus. Erstmals ins Pokal-Finale schaffte es der TSV Sonnenberg, der den klassenhöhreren TSV Edemissen 2:1 besiegte.
Die erwartete Heimniederlage gab es für das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga: Der TSV Hohenhameln unterlag auf eigenem Platz RW Volkmarode mit 0:6. Aber: Mindestens ein Tor wäre mehr als verdient für uns gewesen, betonte TSV-Coach Andreas Heuer.
Anzeige