Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Eintracht Braunschweig Reizvoll, aber knifflig: Eintracht beim FSV
Sportbuzzer Eintracht Braunschweig Reizvoll, aber knifflig: Eintracht beim FSV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 21.11.2014
Erweckungsmoment: Eintrachts Aufschwung begann durch ein 2:2 gegen Fürth - und am Samstag will Coach Lieberknecht den nächsten Sieg. Quelle: Photowerk (cc)

Am Samstag (13 Uhr), wenn die Braunschweiger Zweitliga-Fußballer zu Gast in Frankfurt sind, kommt es zum direkten Duell. Und es gibt noch eine Gemeinsamkeit…

Bei den Blau-Gelben platzte der Knoten Mitte Oktober, als sie im Heimspiel gegen Greuther Fürth aus einem 0:2 noch ein 2:2 machten. Beim FSV war‘s eine Woche später soweit: Der damalige Tabellenletzte siegte auswärts mit 5:2 - und zwar in Fürth. Es folgten ein Remis und ein 1:0-Sieg in Aalen. „Die Frankfurter haben sich seit diesem Spiel stabilisiert und ihr System umgestellt. Es wird eine reizvolle, aber knifflige Aufgabe“, ist Eintrachts Coach Torsten Lieberknecht sicher.

Für ihn ist es auch ein Besuch bei seinem direkten Vorgänger: Nach Benno Möhlmanns Rücktritt im Mai 2008 hatte der damalige A-Jugendtrainer das Amt an der Seitenlinie übernommen. Und was erwartet Lieberknecht jetzt von seinem Gegenüber? Zuletzt agierte der FSV in einem 4-3-2-1. „Die Defensivarbeit ist hervorragend, die Mannschaft ist schwer zu knacken“, erklärt der Coach. Im Angriff gilt es, besonders auf Vincenzo Grifo (bisher fünf Treffer) aufzupassen. „Er ist sehr schlitzohrig“, warnt Lieberknecht.

Doch verstecken muss sich seine Elf mitnichten. Vier Siege in Folge haben natürlich Selbstvertrauen gegeben. „Entscheidend ist, dass wir unser Spiel durchziehen, um weiter Punkte zu sammeln“, so Braunschweigs Trainer. Auch wenn den Blau-Gelben am Bornheimer Hang womöglich erst einmal ein schwieriger Aufstieg droht…

Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig - Hedenstads Warnung

Angriff auf die Aufstiegsplätze! Mit einem Sieg am Samstag (13 Uhr) beim FSV Frankfurt würden die Braunschweiger Zweitliga-Fußballer ihre Aufholjagd in der Tabelle fortsetzen.

20.11.2014

Neun Gegentore nach fünf Spieltagen: Zu Saisonbeginn passte es beim Braunschweiger Fußball-Zweitligisten vor allem in der Defensive nicht. Inzwischen haben sich die Blau-Gelben ein wenig gefangen, am Samstag (13 Uhr) beim FSV Frankfurt soll mal wieder die Null stehen.

19.11.2014

Am Sonntag siegte die norwegische Nationalelf in der EM-Quali mit 1:0 gegen Aserbaidschan – mit Havard Nielsen, aber ohne Vegar Eggen Hedenstad. Der Rechtsverteidiger des Braunschweiger Fußball-Zweitligisten wurde diesmal nicht berufen. Doch seine Enttäuschung hielt sich in Grenzen...

18.11.2014