Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Um ihn gibt es Riesenwirbel: Sturmtalent Landy Dimata.

Wolfsburg/Oostende. Riesenwirbel um das belgische Toptalent Landry Dimata: Wie die Zeitung „La Capitale“ berichtet, soll der Angreifer von Erstligist KV Oostende im Sommer für sieben Millionen Euro nach Wolfsburg wechseln - aber nicht, wenn es nach VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe geht. Der 38-Jährige dementierte die Einigung am Donnerstag.

mehr
Erst Köln, dann Bayern
Das sind die nächsten VfL-Gegner: Der 1. FC Köln (mit Anthony Modeste), der FC Bayern (mit Arjen Robben und Thomas Müller), 1899 Hoffenheim (mit Trainer Julian Nagelsmann) und Borussia Dortmund (mit Marco Reus).

Wolfsburg/Köln. Wieder aufrappeln nach dem Rückschlag gegen Augsburg - das ist jetzt das VfL-Motto. Doch der Blick auf den Spielplan zeigt: Leicht wird das für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten nicht. Denn die nächsten Gegner haben es in sich...

mehr
Stuttgarter mit Option auf mehr
Wird nach Stuttgart ausgeliehen: VfL-Talent Josip Brekalo (v.), hier bei seinem Bundesliga-Debüt gegen Köln.

Wolfsburg/Stuttgart. Am letzten Tag der Winter-Transferperiode gab es beim VfL noch einmal Bewegung: Die Wolfsburger verleihen Nachwuchstalent Josip Brekalo zunächst bis Saisonende an Zweitligist VfB Stuttgart.

mehr
VfL Wolfsburg
Ashkan Dejagah ist wieder zurück beim VfL

Er ist zurück beim VfL: Gestern absolvierte Neuzugang Ashkan Dejagah seine erste Trainingseinheit für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten – und wirkte so, als wäre er nie weg gewesen. Bei Trainer Valérien Ismaël hat der 30-Jährige sofort einen guten Eindruck hinterlassen. Und: Schon am Samstag in Köln dürfte der Offensivmann im Kader stehen.

mehr
Facebook-Nutzer verteidigen VfL-Eigengewächs
Bekommt Rückendeckung von allen Seiten: VfL-Eigengewächs Paul Seguin (kl. Bild l.) hatte sich nach dem Augsburg-Spiel über die Pfiffe der Fans geärgert. Trainer Valérien Ismaël (kl. Bild r.) und viele Nutzer in den sozialen Medien zeigen Verständnis für den 21-Jährigen.

Nach der 1:2-Pleite gegen Augsburg hatte VfL-Profi Paul Seguin die Pfiffe der Fans arg kritisiert. Doch der Mittelfeldmann des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten steht mit seiner Meinung nicht allein da. Denn: In den sozialen Netzwerken bekam der 21-Jährige überwiegend Rückendeckung.

mehr
Vertrag bis Saisonende in Wolfsburg

Auf Instagram postete er voller Vorfreunde schon ein Video: Ashkan Dejagah kehrt zum VfL Wolfsburg zurück. Der Transferhammer sollte heute noch offiziell verkündet werden. Der Außenstürmer erhält einen Vertrag bis Saisonende mit einer Option auf eine Verlängerung.

mehr
VfL Wolfsburg
Frust nach dem Abpfiff: VfL-Kapitän Diego Benaglio hatte vor dem Ausgleich der Augsburger den Ball nicht richtig getroffen (kl. Bild).

Dieses Gegentor hat jetzt schon seinen Platz im Jahresrückblick der Fußball-Bundesliga sicher. Verschuldet hatten es ausgerechnet die VfL-Routiniers Luiz Gustavo und Torhüter Diego Benaglio.

mehr
VfL Wolfsburg
Die Pfiffe während des Spiels machten ihn sauer: Paul Seguin ärgerte sich nach dem Augsburg-Spiel, nahm die Nordkurve dabei aber ausdrücklich aus.

Mit dem 1:2 gegen den FC Augsburg hat der VfL im zehnten Heimspiel die sechste Pleite kassiert. Eine schlimme Bilanz, über die sich viele VfL-Fans ärgern. Am Samstag waren nicht wenige Zuschauer schon in der ersten Hälfte auf dem Baum und pfiffen die eigene Mannschaft aus. Aber: Darf man so früh die eigenen Spieler auspfeifen?

mehr
1 2 4 6 7 ... 244