Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zweites Spiel, zweiter Sieg: Platz eins für die HSG

Handball-Landesligen der Juniorinnen Zweites Spiel, zweiter Sieg: Platz eins für die HSG

Herbe Schlappe: Die A-Juniorinnen des MTV Groß Lafferde verloren ihr Landesliga-Spiel in Altwarmbüchen mit 17:44. Erfolgreich waren dagegen die Teams aus Edemissen. Die B-Juniorinnen gewannen auch ihr zweites Spiel, und die C-Juniorinnen holten einen Zähler.

Voriger Artikel
MTV lässt sich den Schneid abkaufen
Nächster Artikel
Aufholjagd der Edemissener bleibt erfolglos

Die HSG Nord Edemissen (Mitte) erkämpfte sich gegen die JSG Garmissen ein 18:18.

Quelle: im

A-Juniorinnen Landesliga

TuS Altwarmbüchen - MTV Groß Lafferde 44:17 (18:7). „Es wurde mit Haftwachs gespielt - das hat einige Spielerinnen völlig aus dem Konzept gebracht“, erklärte MTV-Coach Jan Neumann, dessen Team daraufhin mit 1:8 ins Hintertreffen geriet. Zwar versuchte der Gast, diesen Rückstand bis zur Pause zu verkürzen, doch das gelang nicht. Endgültig entschieden war die Partie, als der TuS nach Wiederbeginn auf 23:7 erhöhte. „Die Gastgeberinnen waren uns in allen Aspekten weit überlegen, außerdem waren sie im Durchschnitt ein bis zwei Jahre älter und auch deutlich athletischer“, sagte Neumann. Positiv sei jedoch gewesen, „dass mein Team eine gute Einstellung gezeigt und bis zum Schluss gekämpft hat“.

MTV: Frühling (2/1), Kanning (1), Brinsa (1), Rühlemann (1), Wittenberg (1), Zellmann (6), Werner (5/4).

B-Juniorinnen Landesliga

Lehrter SV - HSG Nord Edemissen 12:19 (8:13). Nur beim 1:1 gab es einen Gleichstand, „anschließend haben wir ständig geführt“, erläuterte HSG-Trainerin Lena Klemm, deren Team mit einem Fünf-Tore-Vorsprung in die Pause ging. „Weil wir bis dahin konzentriert gespielt haben.“ Nach dem Seitenwechsel habe es ihr Team ruhiger angehen lassen, erklärte Klemm. Dennoch baute die HSG den Vorsprung auf 16:9 aus. „Am Ende war es ein ungefährdeter Erfolg.“ Lohn dafür ist die Tabellenführung.

HSG: Hintze (2), Himmelstoß (2), Hanne (9), Rüdiger (1), Denecke (3), Feldt (1), Hintz (1).

C-Juniorinnen Landesliga

HSG Nord Edemissen - JSG Garmissen 18:18 (7:9). „In den ersten 15 Minuten haben wir zu viele technische Fehler gemacht und damit die JSG zu Kontern eingeladen“, sagte HSG-Trainerin Lena Klemm. Folge: Die Gäste gingen mit 7:2 in Führung. Doch danach kam die HSG besser ins Spiel, kämpfte sich bis zur Pause auf 7:9 heran.

Auch nach dem Seitenwechsel liefen die Edemissenerinnen zunächst ständig einem Rückstand hinterher. Erst fünf Minuten vor Schluss gelang ihnen der Ausgleich zum 17:17 - und anschließend erzielte Ronja Kassebaum erstmals die Führung für die HSG. Die Freude währte jedoch nicht lange, denn Garmissen schaffte kurz vor Schluss noch das 18:18.

HSG: Prilop (1), Höper (4), Gail (1), Kassebaum (1), Zutz (1), Zahn (1), Hintz (9).

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel