Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei vermeintliche leichte Spiele für Vechelde

Volleyball-Landesliga Zwei vermeintliche leichte Spiele für Vechelde

Die Tabellenführung in der Volleyball-Landesliga 6 behaupten: Das hat sich der MTV Vechelde für den morgigen Heimspieltag vorgenommen - und alles andere als zwei Siege für den Spitzenreiter wäre auch eine Überraschung, erwartet er doch das Schlusslicht aus Vallstedt und den Vorletzten aus Braunschweig.

Voriger Artikel
26:10 - HSV lässt der SG Adenstedt keine Chance
Nächster Artikel
SG nur krasser Außenseiter

Martin Faulhaber und die Vechelder wollen Platz eins behaupten.

Quelle: rb

MTV Vechelde - GW Vallstedt II, MTV Vechelde - USC Braunschweig V (Sonnabend, 15 Uhr). „Vom Papier her sieht es nach zwei vermeintlich leichten Spielen aus“, erklärt Vecheldes Akteur Martin Faulhaber. „Aber aller Voraussicht nach stehen uns nur sieben Spieler zur Verfügung.“ Trotzdem geht er davon aus, „dass im Derby gegen Vallstedt ein klarer Sieg für uns machbar ist“, sagt Faulhaber. „Vorausgesetzt, wir rufen die Leistung ab, die wir zuletzt beim Spitzenspiel in Wolfenbüttel geboten haben.“

Keiner dürfe jedoch den Fehler machen und glauben, „dass wir die Vallstedter im Schongang besiegen können“, mahnt er. Allein schon deshalb nicht, „weil sie gegen uns hochmotiviert sein werden“, sagt Faulhaber, dessen Mannschaft auch in der zweiten Partie favorisiert ist. „Es kommt aber immer auch darauf an, mit welchem Team die Braunschweiger auflaufen“, erklärt er. Bange ist ihm indes nicht. „Wenn die Kraftreserven ausreichen, sollte auch gegen den USC ein glatter Sieg möglich sein.“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine