Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Titel: Elke Ostwald überrascht sich selbst

Schwimmen Zwei Titel: Elke Ostwald überrascht sich selbst

Ohne große Medaillenhoffnung fuhr die in der Vorbereitung von Verletzungen geplagte Hohenhamelnerin Elke Ostwald zu den Deutschen Meisterschaften der Mastersschwimmer. Mit zwei Titeln und einer Bronzemedaille in der Altersklasse 50 kehrte die TSVerin aus Hamburg zurück.

Voriger Artikel
Cowboyhut trifft türkische Folklore
Nächster Artikel
Peiner Duo fehlen drei Holz an Bronze

Im Kraulschwimmen nicht zu schlagen: Elke Ostwald (TSV Hohenhameln) holte Gold über 50 und 100 Meter Freistil.

Quelle: Hartmut Butt

„Es lief deutlich besser als erwartet“, bilanzierte Ostwald zufrieden. Den ersten Wettkampftag hatte sie zum Eingewöhnen genutzt. Über 200 Meter Lagen rechnete sie sich wenig aus. „Wenn ich unter den ersten Sieben lande, wäre das toll“, sagte die Schwimmerin des TSV Hohenhameln. Sie war selbst überrascht, wie schnell sie im Wasser war. „Zum Schluss hat mir lediglich die Kraft gefehlt“, meinte Ostwald, die nach 3:02,90 Minuten als Vierte anschlug.

Das zweite Rennen des Tages ging die mehrfache Deutsche Meisterin verhalten an, wollte sich über 100 Meter Brust Reserven für den Endspurt einbehalten. Das Konzept ging auf. Nach 1:30,58 Minuten schlug sie erneut als Vierte an. „Ich bin mit der Zeit sehr zufrieden“, sagte Ostwald, die sich die größten Medaillenchancen am zweiten Wettkampftag über 50 Meter Freistil ausgerechnet hatte.

Und tatsächlich: „Der Start klappte gut. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, meinte die neue Deutsche Meisterin. Nach 30,41 Sekunden hatte sie die andere Seite des Beckenrandes erreicht. Mit der Goldmedaille in der Tasche ging sie entsprechend entspannt über 50 Meter Brust am Abschlusstag ins Rennen.

Nach 40,47 Sekunden erreichte sie als Dritte das Ziel. Zum Abschluss sorgte die Schwimmerin aus Hohenhameln noch einmal für einen Paukenschlag über 100 Meter Freistil. Nach 1:09,07 Minuten schlug sie erneut als Siegerin an.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.