Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zwei Tage Surf-Regatta auf dem Handorfer See

Wettbewerb beim Surf-Club Peine Zwei Tage Surf-Regatta auf dem Handorfer See

Die besten Regattasurfer aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt treffen sich heute und morgen am Handorfer See zur Regatta beim Surf-Club-Peine.

Voriger Artikel
Helena Schlosser ist Deutsche Meisterin
Nächster Artikel
VfB holt zwei Titel: Metzler und Mudrow siegen

Szene aus dem vergangenen Jahr: Heute und morgen wird wieder auf dem Handorfer See um den Sieg gekämpft.

Surfer aus Magdeburg, Holzminden, Salzgitter und Sarstedt werden zur Wettfahrt erwartet, die das Überbleibsel des ehemaligen Vier-Seen-Pokals ist. Es geht darum in den Klassen Kiddys, Jugend, Damen, Herren, Master und Grandmaster die Beste oder den Besten herauszufahren. Mit den großen „Raceboards“ können, egal ob viel oder wenig Wind, fast immer Wettfahrten veranstaltet werden.

Aus Peiner Sicht haben die Jugendlichen Etienne Buchsteiner und Maurice Linke sowie Celina Räke Chancen auf vordere Plätze. Lisa und Nils Riske bei den Damen beziehungsweise Herren, Jutta Waßmann, Holger Raudsuß und Maui Schimming werden bei den Masters starten. Gefahren wird jeweils gemeinsam, die Wertung erfolgt in den verschiedenen Klassen.

„Letztendlich geht es aber trotz aller Konkurrenz darum, gemeinsam eine schöne Zeit am und auf dem Wasser zu haben“, sagt Alexander Gley, Pressewart des Surf-Clubs.

Zuschauer sind willkommen. Die Regatten beginnen am heuteigen Sonnabend gegen 14.30 Uhr, am Sonntag gegen 10.30 Uhr.

Die Siegerehrung erfolgt am Sonntag nach dem Kaffeetrinken gegen 15 Uhr.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel