Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Zwei Tage Badminton mit 250 Spielern

MTV Vechelde richtet das 14. Turnier um den Herzog-Ferdinand-Pokal aus Zwei Tage Badminton mit 250 Spielern

Das wird ein Mammut-Programm: 250 Badmintonspieler erwarten die Organisatoren des Turniers um den Herzog-Ferdinand-Pokal an diesem Wochenende. Zwei Tage lang wird in den Vechelder Kreissporthallen 1 und 2 gespielt.

Voriger Artikel
Viermal Gold für den MTV-Nachwuchs
Nächster Artikel
Fünfte Turniergruppe siegt ganz schnell

Robert Hinsche spielt mit um Herzog-Ferdinand-Pokal.

Quelle: Ralf Büchler

Vechelde. Spielern und Zuschauern kommt entgegen, dass die Außentemperatur nicht mehr so hoch sein soll wie in den zurückliegenden Tagen.

Die Badmintonsparte des MTV Vechelde legt sich für den 14. Herzog-Ferdinand-Pokal wieder ins mächtig Zeug. Spielerinnen und Spieler aus dem gesamten norddeutschen Raum werden in Vechelde erwartet. Und auch etliche Lokalmatadore sind dabei wie Robert Hinsche und Stephan Burmeister aus dem Regionalligateam der SG Vechelde/Lengede.

Hinsche spielt Einzel und zusammen mit Teamkollege Henning Zanssen im Doppel. Im Damendoppel mischt ihre Teamkollegin Kathrin Schindler mit. Ihre Partnerin ist Sarah Schran aus Hamburg. Und Zanssen tritt auch im Mixed an zusammen mit Teamkollegin Hanna Moses. Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für das jährliche Highlight der Vechelder Badmintonspieler. Zwar liegt schon viel Arbeit hinter dem Organisationsteam um Abteilungsleiter Uwe Riske, von heute bis Sonntag ist die Mannschaft dann aber fast rund um die Uhr im Einsatz. Von der Turnierleitung, die ständig die optimale Auslastung der 15 zur Verfügung stehenden Spielfelder – mit vier Leistungsklassen in den Disziplinen Einzel- und Doppel für Damen und Herren sowie dem gemischten Doppel – in Einklang bringen muss, bis zum Team, das sich an Grill und Cafeteria um das Wohl der vielen Gäste kümmert, sind alle Helfer fast ununterbrochen gefordert.

„Auch dieses Jahr erwarten wir wieder Spieler aus allen Leistungsklassen. Auf Turnieren wie dem Herzog-Ferdinand-Pokal spielen Regionalliga-Asse direkt auf dem Feld neben Hobbyspielern. Eine super Gelegenheit, Leistungsklassen-übergreifend ein tolles Wochenende miteinander zu verbringen“, sagt Abteilungsleiter Uwe Riske.

Am Samstag, 24. Juni, soll um 10 Uhr der erste Federball in den Vechelder Sporthallen geschlagen werden. Auch Sonntag ist um 10 Uhr Beginn. Sämtliche Wettbewerbe sollen am Sonntagnachmittag entschieden sein.

Von Daniel Finke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.