Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Starts, zwei Siege für Simone Scharke

Triathlon Zwei Starts, zwei Siege für Simone Scharke

Triathletin Simone Scharke (Tri-Speedys Peine) trumpfte innerhalb von 24 Stunden gleich zweimal auf. Zunächst gewann sie in ihrer Altersklasse (W55) in Limmer (750 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen), und tags darauf wurde sie in Wolfsburg auf der Sprintdistanz Erste.

Voriger Artikel
Vier Spiele, drei Siege: Groß Lafferde steigt auf
Nächster Artikel
Malte Langer verpasst nur ganz knapp den Titel

Simone Scharke (W55) siegte gleich zweimal.

Quelle: Verein

Peine. Zwei Starts – zwei Siege: Triathletin Simone Scharke (Tri-Speedys Peine) trumpfte innerhalb von 24 Stunden gleich zweimal auf. Zunächst gewann sie in ihrer Altersklasse (W55) in Limmer (750 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen), und tags darauf wurde sie in Wolfsburg auf der Sprintdistanz Erste. „Mit zwei Siegen in zwei Rennen war es für Simone ein perfektes Wochenende“, sagte Speedy-Pressewart Hanjo Hoff.

Einen weiteren ersten Platz in Limmer steuerte Frauke Dedek (W60) bei. Zudem belegten Dedek und Scharke mit dem Damen-Team den dritten Rang in der Verbandsliga.

Um drei Plätze verbessert haben sich die Herren in der Verbandsliga – sie belegten Rang 14. Mit Henrik Franzke und Christian Renno waren zudem wieder zwei Starter aus der eigenen Jugend in der Wertung. „Das zeigt, dass sich gute Nachwuchsarbeit auch auszahlt“, betonte Hoff.

Der Auftakt für die Landesliga-Mannschaft der Tri-Speedys sei dagegen durchwachsen verlaufen, erklärte Hoff. Weil das Team aufgrund von einigen Ausfällen nicht in Bestbesetzung antrat, kamen automatisch alle gestarteten Peiner in die Wertung (750 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen), da in der Landesliga fünf Starter das Teamergebnis bilden.

Highlight aus Sicht der Speedys war die Leistung des Neu-Peiners Marcus Lenk. Denn bei seinem Debüt war er gleich schnellster Tri-Speedy und belegte den 13. Gesamtrang – für das Team sprang Platz 19 heraus.

Den vierten Sieg für die Tri-Speedys holte Ole Krohne (Jugend B) in Lehrte – es war sein zweiter Erfolg bei der zweiten Veranstaltung der Schülerserie. Damit ist der Nachwuchsathlet auf dem besten Weg, seinen Gesamtsieg aus der vergangenen Saison zu wiederholen.

Die Ergebnisse

Schüler-Triathlon in Lehrte: Julia Althans, Schüler D, 3. Platz, Mattes Kier, Schüler B, 9.; Maria Althans Schüler B, 8; Ole Krohne, Jugend B, 1; Robin Samtlebe Jugend B, 7.; Tino Sander, Jugend B, 8.

Landesliga Herren: Marcus Lenk, 1:02:12 Std., Marcus Stucke 1:04:59, Simon Tessnow 1:09:45, Jan Sonnenberg 1:15:49, Malte Jansen 1:26:43.

Verbandsliga Herren: Andre Bosse 1:10:39, Henrik Franzke 1:12:01, Christian Renno 1:12:03, Cord Bendorf 1:13:10, Uwe Schultz 1:18:22.

Verbandsliga Damen: Kirsten Krohne, 1:13:36, Simone Scharke, 1:15:32, Ina Bielefeld 1:17:09, Antje Dwehus 1:19:11, Eileen Althans 1:25:59, Frauke Dedek 1:37:09.


Sprinttriathlon in Wolfsburg: Simone Scharke 1:25:11, Sen., 41. Platz; Anke Karmann 1:43:45, Sen. 317. Swen Lambrecht 1:24:17, Sen. 17.; Sven Bögershausen 1:27:15, Sen., 324.; Uwe Schultz 1:29:46, Sen., 335.; Michael Karmann 1:45:16, Sen., 441.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.