Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Woltwiesche versiebt zu viel: 0:2 im Kellerduell

Fußball-Bezirksliga Woltwiesche versiebt zu viel: 0:2 im Kellerduell

Zehn Spiele in Folge ist Fußball-Bezirksligist Viktoria Woltwiesche nun schon ohne Sieg. Gegen den Tabellennachbarn Borussia Salzgitter setzte es eine enttäuschende und unnötige 0:2-Heimniederlage.

Voriger Artikel
Vier SG-Spieler fahren zur EM
Nächster Artikel
Einzige Ansage fürs Eintracht-Spiel: Genießen!

Fiete Cario (blau) kam als Joker für Woltwiesche zum Einsatz. Die 0:2-Niederlage konnte auch er nicht verhindern.

Quelle: Isabell Massel

Viktoria Woltwiesche - Borussia Salzgitter 0:2 (0:0). Im Heimspiel gegen den Abstiegskonkurrenten offenbarte sich einmal mehr, warum Viktorias Abstieg in die Kreisliga kaum noch zu vermeiden ist. Vor dem Tor fehlte den Woltwieschern erneut die Kaltschnäuzigkeit. „Es ist einfach nicht zu glauben“, haderte Trainer Bernd Jahs. Vier nennenswerte Torchancen erspielten sich die Hausherren im ersten Durchgang. Doch verwertet wurde davon keine: Torben Röcken vergab allein vor dem Tor stehend (10.), Dennis Peschelt (18.), Jan Rotter (25.) und Hendrik Hoffmeister (30.) scheiterten ebenfalls. „Normalerweise müssen wir zur Pause 3:0 führen!“ Stattdessen stand es 0:0. Und dabei blieb es noch bis zur Mitte des zweiten Durchgangs. Einerseits, weil Gerrit Meier, Peschelt und Niklas Stark ihre Chancen zur Führung auch nach Wiederanpfiff allesamt vergaben. Andererseits, weil die Borussen ebenso harmlos blieben. Bis zur 76. Minute, als Murat Ergül traf. Neun Minuten später baute Scott Reuper die Führung sogar noch aus. Jahs war einmal mehr bedient: „Die Partie hätten wir mit 6:2 gewinnen müssen!“

Viktoria Woltwiesche: Ebeling - Jez, Danisch, Meyer - Hoffmeister, J. Rotter (77. Steinberger), Staats, Stark (83. Cikar), Peschelt, Röcken - Omarkhiel (71. Cario). Tore: 0:1 Ergül (76.), 0:2 Reuper (84.).ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine