Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Woltwiesche verhindert lange das erste Gegentor

Fußball-Bezirkspokal Woltwiesche verhindert lange das erste Gegentor

Noch im ersten Durchgang hielt die Viktoria aus Woltwiesche ordentlich mit, im zweiten Abschnitt sorgte Landesligist BSV Ölper Braunschweig schließlich für klare Verhältnisse und bezwang den Bezirksligisten verdient. Viktoria-Kapitän Torben Röcken war mit der Leistung seiner Mannschaftskollegen dennoch zufrieden.

Voriger Artikel
Baller-Tag in Meerdorf: 18 Tore in zwei Spielen
Nächster Artikel
Simon Kässmann wird zum Elfmeter-Helden

Christopher Ottenberg fängt den Ball. Bis zur 52. Minute konnte der Viktoria-Keeper ein Gegentor verhindern.

Quelle: rb

SV Viktoria Woltwiesche - BSV Ölper Braunschweig 0:3 (0:0). Oberstes Ziel der Viktoria war es, möglichst lange kein Gegentor zu kassieren. Und das klappte dank einer sehr defensiven Grundausrichtung. „Wir haben das gut gemacht und ließen im ersten Durchgang nur eine Chance zu. Ölper agierte sehr häufig mit Diagonalbällen, die wir sehr gut abgefangen haben“, lobte Woltwiesches Kapitän Torben Röcken.

Doch nach Wiederanpfiff wurden die Beine schwerer und die spielerische Klasse des Landesligisten setzte sich durch. „Mit so einem Team können wir einfach nicht mithalten. Das 0:1 haben wir uns selbst zuzuschreiben, das 0:2 spielte Ölper sehr gut heraus“, erklärt Röcken, dessen Mannschaft durch einen Doppelpack von Alexander Künne in der 52. und 57. in Rückstand geriet. Rene Koopmann sorgte mit einem Eigentor für den 0:3-Endstand. „Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat gut gekämpft. Trotzdem müssen wir uns in allen Bereichen steigern. Es ist noch viel Luft nach oben“ betonte Röcken.

SV Viktoria Woltwiesche: Ottenberg - Danisch, Röcken, Stark, Meyer - Atash (89. Buhe), Handke, Brehmer, Jan Rotter, Koopmann - Marc Rotter.

Tore: 0:1 und 0:2 Künne (52., 57.), 0:3 Koopmann (70.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine