Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Woltwiesche vergibt Elfer und viele weitere Großchancen

Fußball-Bezirksliga Woltwiesche vergibt Elfer und viele weitere Großchancen

Viktoria Woltwiesche kam gegen den MTV Salzdahlum trotz zahlreicher guter Chancen nicht über ein Remis hinaus. In der Nachspielzeit kassierten die Platzherren für die mangelnde Effektivität die Quittung.

Voriger Artikel
Schöningens „Senior“ wirft die HSG Nord ab
Nächster Artikel
Wegen des Bundesliga-Derbys: Peiner Teams gehen die Spieler aus

Weggefaustet: Woltwiesches Keeper Emre Dogan klärt nach einer Flanke vor Salzdahlums Stürmern (blau-gelb).

Quelle: Ralf Büchler

Viktoria Woltwiesche - MTV Salzdahlum 1:1 (0:0).

Die Gäste kamen gut aus der Kabine und zogen zu Beginn der Partie auch zwei Mal beherzt ab. Doch verfehlten die Bälle das Ziel. Danach passten sich die Platzherren dem guten Salzdahlumer Tempo an, und hatten zwei Minuten vor der Pause die Großchance zur Führung. Alexander Schmilewski scheiterte nach einem Handspiel per Strafstoß am gegnerischen Torhüter.

Nach der Pause nahmen die Woltwiescher das Heft in die Hand und erzielten durch Thomas Tracz die verdiente Führung. Die Gäste machten jetzt auf. „Danach haben wir es aber versäumt, nachzulegen“, sagte Woltwiesches Co-Trainer Daniel Schierding. Chancen dazu waren genug vorhanden. Doch mehrere Hundertprozentige ließen die Gastgeber liegen. Die Quittung für die mangelhafte Effektivität bekam die Viktoria in der Nachspielzeit. Die Salzdahlumer erzielten noch den Ausgleich.

„Wir haben zu viel klare Dinger liegen gelassen. Das 1:1 am Ende war für den MTV schmeichelhaft“, bilanzierte Daniel Schierding.

Woltwiesche : Dogan - Steinert, Block, Slodczyk, Winzer (52.), T. Tracz (75. Lieske), Staats, Franczak, Röcken, Schmilewski, Rotter (87. O. Bruns).
Tore : 1:0 T. Tracz (55.), 1:1 (90.+3).

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel