Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Woltorf sucht den Publikumsliebling

Reitsport Woltorf sucht den Publikumsliebling

Woltorf. Am morgigen Freitag startet die fünfte Auflage der Woltorfer Dressurtage mit Top-Reitsport an der Vechelder Straße. Höhepunkte sind die S-Kür in der Abendsonne am Samstag (18 Uhr) und der Grand Prix de Dressage am Sonntag (14 Uhr).

Voriger Artikel
Marathon Peine III überrascht beim Heimturnier
Nächster Artikel
32 Seiten Vorfreude: Samstag ist „Anpfiff“-Zeit

Bei der S-Kür am Abend dürfen die Zuschauer abstimmen.

Quelle: Ralf Büchler

Erst ließ er seinen Wallach Clooney zum Beverly-Hills-Cop-Filmhit „Axel F.“ durchs Viereck tänzeln, dann riss er seinen Zylinder vor Begeisterung vom Kopf und jubelte lautstark: Wie geschätzt inzwischen der Publikumspreis bei den Woltorfer Dressurtagen ist, war Vorjahressieger Sascha Böhnke vom Reit- und Fahrverein Nienburg herrlich anzumerken. Zuschauer, die an einem lauschigen Sommerabend für eine S-Kür Punkte vergeben - auch wegen dieser Besonderheit ist das Turnier auf der Reitstall-Anlage des Pferdewirtschaftsmeisters und einstigen Berufsreiters Johannes Lieberg zur festen Größe geworden.

Mitorganisatorin Gabriele Ibendahl vom gastgebenden Verein Sportreiter Peiner Land freut sich über eine echte Erfolgsgeschichte seit der Turnier-Premiere 2012. „Wir hatten darauf gehofft, aber wie es sich entwickelt hat, übertrifft all unsere Erwartungen“, sagt sie.

Das Woltorfer Erfolgsgeheimnis: Klein, aber fein sein. „Bei uns ist es sehr familiär und gemütlich. Was unser kleines Turnier aber einzigartig macht, ist die große Zuschauerkulisse“, stellt Ibendahl fest. Sportlicher Schmankerl ist der Grand Prix de Dressage, eine Prüfung die auch bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften gefordert wird. Titelverteidigerin Inger Jane Steen musste zwar absagen, die Hamburgerin und auch vier ihrer Pferde sind erkrankt. Aber das Feld ist erneut stark besetzt. Favoritin Karin Lührs (Reit- und Fahrverein Neuengörs) hat schon 19000 Ranglisten-Punkte erritten. Iris Scheminowski (RV Linderte) kennt die Bedingungen in Woltorf gut, und Geheimfavoritin Esther Maruhn deutete bereits im Vorjahr an, was sie leisten kann. „Da hatte sie nur ein wenig Pech, weil Bremsen ihr Pferd irritierten“, erinnert sich Mit-Organisatorin Gabriele Ibendahl. Auch Lokalmatador Dr. Wolfgang Westenhöfer (RFV Hohenhameln) ist dabei, er schrammte im Vorjahr nur um zwei Punkte am Sieg vorbei.

Dass im Peiner Land eine Prüfung auf diesem Niveau angeboten werden kann, ist eine echte Besonderheit. „Wir stellen fest, dass deutschlandweit immer mehr dieser Prüfungen wegfallen. Die Geldpreise sind vorgeschrieben und es ist nicht einfach, dafür Sponsoren zu finden“, erläutert Ibendahl. 2500 Euro sind es zum Beispiel beim Grand Prix.

Immerhin noch 750 Euro sind bei der S-Kür am Samstagabend zu gewinnen. Dieser Wettbewerb ist zum Publikumshit in Woltorf avanciert. In der Abendsonne können die Besucher am Prosecco schlürfen, Spitzensport sehen und sogar noch ihren Publikumsliebling küren. „Das hat sich bewährt. Nicht nur die Reiter finden das cool, inzwischen holen sich auch immer mehr Zuschauer schon von alleine einen Stimmzettel ab“, stellt Ibendahl fest.

Stall-Chef Johannes Lieberg wird vor Wettkampf-Beginn gemeinsam mit einer Vorreiterin die Lektion erklären. So verstehen auch Einsteiger das Dressur-Einmaleins.

Was Gabriele Ibendahl aber auch freut: Viele Peiner Starter sind in den Einsteiger-Wettbewerben am Freitag dabei. Beliebt sind die vor allem aus diesem Grund: „Bei uns wird einzeln vorgeritten. Damit haben die Teilnehmer die gleichen Startbedingungen wie die Großen in der S-Dressur“, merkt Mitorganisatorin Ibendahl an.

Die Zeiteinteilung:

Freitag

12 Uhr bis circa 18 Uhr: Dressurprüfung Kl. A**

12.30 bis circa 19 Uhr: Dressurprüfung Kl. L

Samstag

8.30 Uhr: St. Georg Special

11 Uhr: Dressurprüfung Kl. L**

14 Uhr: Pause

14.30 Uhr: Dressurpr. Kl.S***

15 Uhr: Dressurprüfung Kl. L**

18 Uhr: Dressurprüfung Kl. S*

Sonntag

8 Uhr: Dressurprüfung Kl. M*

8.30 Uhr: Dressurpr. Kl.M*

10.45 Uhr: Dressurpr. Kl.S*

11 Uhr: Dressurpr. Kl.M**

14 Uhr: Dressurprüfung Kl. S*** Grand Prix

14.15 Uhr: Dressurpr. Kl.M**

15.30 Uhr: Platzierung Championat

16.30 Uhr: Dressurprüfung Kl.S*** Kurz-Grand-Prix

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine