Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
"Wir haben richtig Bock auf die Landesliga"

Fußball-Landesliga "Wir haben richtig Bock auf die Landesliga"

So wie sie sich im Juni 2009 aus der Landesliga verabschiedet haben, so wollen sie Sonntag zurückkehren – mit einem Sieg. Für die Fußballer des SV Lengede startet das Abenteuer Landesliga mit dem Aufsteiger-Duell gegen Grün-Weiß Calberlah (15 Uhr).

Voriger Artikel
Di Nunno hat Respekt vor Aufsteiger Sierße/Wahle
Nächster Artikel
TSV Sierße/Wahle gewinnt trotz des Trainingslagers klar gegen Wendezelle II

Jetzt gilt es: Daniel Kudlek (rote Schuhe) und der SV Lengede bestreiten Sonntag ihren Landesliga-Auftakt. Das Team hat sich dafür ausgesprochen, die Saison auf Lengedes Kunstrasen auszutragen.

Quelle: im

Aus dem Team, das vor sechs Jahren mit einer tollen Energie-Leistung im Saisonfinale den MTV Wolfenbüttel mit 3:2 besiegte und trotz elf Saisonsiegen und sechs Unentschieden absteigen musste, sind nur Dennis Mansfeld und André Schnotale beim SVL-Landesliga-Comeback noch dabei. Das wird übrigens auf Kunstrasen stattfinden, dazu hat sich die Mannschaft entschieden. „Wir fühlen uns auf diesem Untergrund zur Zeit einfach wohler – und wenn wir schon so eine tolle neue Anlage haben, warum sollten wir sie nicht nutzen“, sagt Lengedes Kapitän Philipp Klein. Mit ihm sprach die PAZ vorm Liga-Auftakt über...

... die Vorfreude auf die Landesliga: „Die ist riesengroß. Da wollten wir hin. Für viele in der Mannschaft wird es ihr erstes Landesliga-Spiel sein, deshalb ist eine kleine Grundnervosität auch vorhanden. Wir sind aufgeregt, aber wir wissen auch, was wir können.“

... die Vorbereitung: „Grundsätzlich sind wir damit zufrieden, wir haben den Sauk-Cup gewonnen, sind im Härke-Pokal weitergekommen und haben ein gutes Spiel gegen den A-Jugend-Regionalligisten MTV Gifhorn absolviert. Wir haben noch intensiver an taktischer Disziplin und dem Kombinationsspiel gearbeitet. Aber der Kreuzbandriss, den sich Lukas Hahnsch im Training zuzog, hat die Vorbereitung doch sehr getrübt. Lukas ist ein wichtiger Spieler für uns.“

... die Rückkehr von Marko Kaiser ins Team: „Wir sind froh, dass er sich nach dem Ausfall von Lukas bereit erklärt hat, doch noch einmal einzuspringen, obwohl er in die Alten Herren gehen wollte. Marko ist immer noch ein Führungsspieler, jeder weiß, was er kann. Personell sind wir Sonntag leider ansonsten dünn besetzt. Denn Tobias Buchner und Marius Giesemann haben Rote Karten gesehen, als sie in der Zweiten ausgeholfen haben.“

... die positive Überraschung der Vorbereitung: „Der aus der A-Jugend gekommene Marius Giesemann hat seine Chance genutzt und sich gut bewiesen. Körperlich ist er schon sehr weit und lernt schnell.“

... das Heimpublikum: „Mit unserem Fanklub SVL-Teufel sind wir gut aufgestellt, es ist zu spüren, dass nicht nur wir, sondern auch die Fans richtig Bock auf die Landesliga haben. Das könnte helfen, heimstark aufzutreten.“

... den Gegner: „Calberlah ist ebenfalls Aufsteiger, die Mannschaft hat gute Leistungen in der Vorbereitung erzielt. Das wird gleich ein echter Gradmesser.“

... den perfekten Start: „Drei Punkte, dann haben wir einen schönen Sonntag.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine