Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Winter-Neuzugänge überzeugen Nietz

Fußball-Bezirksoberliga Winter-Neuzugänge überzeugen Nietz

Den Start für das Unternehmen Klassenerhalt muss Fußball-Bezirksoberligist GW Vallstedt wahrscheinlich mindestens eine weitere Woche nach hinten verschieben. „Zurzeit ist der Platz noch gefroren.

Bevor wir ihn nutzen, müsste er noch gewalzt werden – und das ist so nicht möglich“, nennt GW-Trainer Michael Nietz die Gründe für den erneuten Ausfall. Trotz der Kälte – die Vallstedter Spieler sind darüber nicht glücklich.
Denn ohne Verletzungsausfälle brennen sie nach der enorm langen Winterpause auf ihren ersten Einsatz. Mit dabei sind drei Neuzugänge, von denen Michael Nietz einiges erwartet und deren Stärken er in der PAZ kurz vorstellt:

• Erich Ott (vom VfL Salder): „Ein sehr erfahrener Spieler, der sehr trainingsfleißig ist und das Vallstedter Umfeld noch aus seinem ersten Engagement kennt. Dennoch wird es für ihn nicht einfach, in die Mannschaft hineinzukommen, zumindest solange alle Mann an Bord sind. Erich hat aber aufgrund seiner guten Spielübersicht und Technik den Vorteil, dass man ihn jederzeit reinschmeißen kann und er schnell die Bindung zum Spiel findet.“

• Roman Kechter (von Borussia Salzgitter): „Er hat mich bislang am meisten überrascht. Roman war in der Vorbereitungszeit einer der Trainingsfleißigsten. Obwohl er erst 22 Jahre jung und körperlich groß gewachsen ist, bringt er eine hervorragende Technik mit. Er hilft uns sofort weiter. Das hat auch das Vorbereitungsspiel gegen Germania Wolfenbüttel gezeigt. Gemeinsam mit Eugen Leibham hat er in der ersten Hälfte das defensive Mittelfeld hervorragend dicht gemacht. Dort gab es in der Hinrunde immer wieder Probleme.“

• Ferit Ashapoglu (von Fortuna Lebenstedt): „Einer unserer jungen Wilden. Bringt alles mit, was ein Fußballer haben muss und ist dabei sehr schnell. Ferit zeigt im Training deutlich, das er unbedingt in die Startelf will. Taktisch muss er aber noch dazulernen. Die Anweisungen im Training saugt er förmlich auf und es sind Fortschritte zu erkennen. Das muss er jetzt auch noch im Spiel umsetzen.“

Ulrich Attermeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.