Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Willi Braatz zeigt die beste Leistung

Bogensport Willi Braatz zeigt die beste Leistung

Die Bogensportler des BSC Clauen haben eindrucksvoll ihren Heimvorteil bei den Kreismeisterschaften im Freien genutzt. Insgesamt 18 Titel gingen auf das Konto der Gastgeber, zudem erzielte der Clauener Willi Braatz mit 647 Ringen in der Senioren-Compoundbogenklasse die Höchstleistung der Veranstaltung.

Voriger Artikel
BSC Clauen ist beim „Heimspiel“ der Favorit
Nächster Artikel
Bremer schießt fünf Tore

Willi Braatz (BSC Clauen) erzielte mit 647 Ringen das höchste Tagesergebnis.

Quelle: bt

Insgesamt 18 Titel gingen auf das Konto der Gastgeber, zudem erzielte der Clauener Willi Braatz mit 647 Ringen in der Senioren-Compoundbogenklasse die Höchstleistung der Veranstaltung.

Die älteren Sportler stahlen bei erstklassigen Bedingungen den jüngeren nicht nur einmal die Show. Willi Braatz hätte mit seinem Ergebnis auch bei den Altersklassenschützen den ersten Rang erzielen können. Dort setzte sich sein Teamkollege Jörg-Willi Fritsch im Schlussspurt mit 602 Ringen an die Spitze des Teilnehmerfeldes und ließ seinen Vereinskameraden Peter Brinkmann mit einem Ring hinter sich.

Willi Braatz hielt bei den Senioren Frank Oels (Clauen) mit 618 Ringen und Hermann Pendzialek (Edemissen) mit 540 Ringen hinter sich.

Im Wettbewerb der Schützen mit dem olympischen Recurvebogen waren die Blicke auf den Clauener Eckhard Frerichs gerichtet. Nach einer zweijährigen Auszeit feierte er ein glänzendes Comeback. Mit 609 Ringen holte er sich den Titel in der Altersklasse vor Joachim Koch (Edemissen), der auf 556 Ringe kam und Andreas Nicefor (Pfeil Broistedt), der 523 Ringe aufwies. Mit seiner Ringzahl hätte Frerichs auch in der Hauptkonkurrenz, der Schützenklasse gewonnen.

Dort setzte sich der Clauener Gerhard Gefäller erwartungsgemäß durch. Gefäller kam auf 582 Ringe und ließ seinem Teamkollegen Timm Bewig (545) keine Chance. Dritter wurde Oliver Janeczko (Broistedt) mit 528 Ringen.

Bei den Damen kam es zum erwarteten Zweikampf zwischen den beiden Clauenern Claudia Brömer und Christina Kreimeyer. Brömer hatte nach 72 Pfeilen mit 547 Ringen die Pfeilspitze vorn. Kreimeyer erzielte lediglich fünf Ringe weniger. Dritte wurde Andrea Janeczko mit 470 Ringen. In der Damen-Altersklasse war Meike Gottwald (Clauen) mit 480 Ringen nicht zu schlagen. Sie verwies Yvonne Fritsche (Clauen) und Edda Henseler (Edemissen) auf die Plätze.

Verlass war bei den Bogen-Kreismeisterschaften auf die Nachwuchsschützen. Bei den A-Schülern erzielte Jonas Wilke (Edemissen) hervorragende 598 Ringe. Der Clauener Max Schönbach (579) lieferte ihm einen harten Kampf. Rang drei ging an den Vöhrumer Phillip Tollnik mit 563 Ringen.

Bei den B-Schülern feierten die Clauener mit Lukas Boemke (613) und Julian Gahre (534) einen Doppelsieg. Platz drei holte Felix Kemps (503) für KKS Edemissen. Bei den jüngsten Schützen, den C-Schülern, erzielte der Broistedter Phil Janeczko mit 575 Ringen die Bestmarke und ließ Lucca Bronn (Clauen) hinter sich.

Bei den A-Schülerinnen sorgte Romy Gefäller (Clauen) mit 517 Ringen für ein erstklassiges Ergebnis. Sie verwies Friederike Heise (Clauen) mit 462 Ringen und Jana Neitzel (Broistedt) mit 358 Ringe auf die Plätze zwei und drei. Bei der weiblichen Jugend erzielte Nadine Weber (SV Telgte) mit 540 Ringen ebenfalls ein ausgezeichnetes Ergebnis. Kirsten Mumme (Clauen) kam auf 373 Ringe.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.