Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wer einen weißen Ball nimmt, muss suchen

Wintergolf Wer einen weißen Ball nimmt, muss suchen

Golf unter erschwerten Bedingungen probten die Teilnehmer des Clubs Peine-Edemissen. Zum ersten „Wintergolf mit Eintopf“ hatten sich 30 Starter eingefunden. „Bitte Handfeger mitbringen“ hatte Spielleiter Jürgen Kasten seine Mitstreiter aufgefordert.

Voriger Artikel
Jugendtag der Kegler
Nächster Artikel
„Aktiv und Fit“ beim TV

Der ehemalige Clubpräsident Werner Ensberg macht es richtig: Der gelbe Ball lässt sich im Schnee wiederfinden.

Quelle: es

Alte Hasen ahnten, dass das ein guter Tipp war und hatten zusätzlich zu den Schlägern auch noch einen Besen in der Golftasche. Der Schnee brachte manchen in Verlegenheit. Die Spieler wussten zwar, wohin sie den Ball geschlagen hatten, konnten ihn aber erst nach intensiver Suche aufspüren. Schlaumeier, die meinten, auch helle Bälle benutzen zu können, wurden bald eines besseren belehrt. Nur bunte Bälle waren gefragt. Und immer wieder bewegten sich die Bälle auf dem verschneiten und gefrorenen Untergrund anders als erwartet.

Als am Ende des Spieltages noch schneidender Ostwind einsetzte, waren alle Teilnehmer froh, dass es im Clubhaus wärmenden Eintopf gab. Die Spielleitung hatte alle Wintergolfturniere als Bestandteil einer Spielserie ausgeschrieben. Als erste Sieger trugen sich Wolfgang Partusch (Klasse A) und Reinhard Priem (Klasse B) in die Wertungslisten der Serie ein.

Ernst Schulze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.