Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wendezelle hofft auf Allerkamp und Effektivität vor dem Tor

Fußball-Bezirkslikga Wendezelle hofft auf Allerkamp und Effektivität vor dem Tor

Der Druck liegt beim Gast: Der Tabellenfünfte Wendezelle empfängt den abstiegsbedrohten Braunschweiger Bezirksligisten SV Schwarzer Berg.

Voriger Artikel
Broistedt spielt beim Tabellenletzten
Nächster Artikel
SVL hat nichts zu verschenken

Der Einsatz von Steven Allerkamp (Mitte) ist fraglich. Der TSV Wendezelle hofft auf ihn im Spiel gegen SV Schwarzer Berg.

Quelle: rb

TSV Wendezelle - SV Schwarzer Berg (Sonntag, 15 Uhr). Aufsteiger SV Schwarzer Berg steckt mit vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone mitten im Abstiegskampf. Die Gäste benötigen jeden Punkt, zumal sie seit drei Spielen auf einen Sieg warten. Die klare 1:4-Niederlage gegen den FSV Schöningen passte den Braunschweigern absolut nicht ins Konzept. Jetzt wächst der Erfolgsdruck.

Im Gegensatz dazu können die Platzherren frei aufspielen. So frühzeitig stand der Klassenerhalt in Wendezelle schon lange nicht mehr fest. Der TSV spielte bislang eine überzeugende Saison, die auch mit einem Platz im oberen Tabellendrittel abgeschlossen werden soll. „Deshalb ist es wichtig, dass wir Chancen herausspielen und diese auch konsequent nutzen“, sagt TSV-Trainer Thomas Mainka mit Blick auf das Hinspiel.

Dort bereitete der Aufsteiger den Gästen mit einer massiven Abwehrmauer große Schwierigkeiten. Die Effektivität gewinnt auch unter dem Gesichtspunkt, dass Haupttorschütze Thomas Erich aufgrund der 10. Gelben Karte für dieses Spiel gesperrt ist, enorm an Bedeutung. Neben Erich fehlen Kenny Krüger (Bänderriss) und Torhüter Andreas Mein (privat verhindert). Der verletzte Kapitän Steven Allerkamp hatte bis vorgestern noch nicht trainiert. Mainka hat die Hoffnung jedoch noch nicht aufgegeben, dass der Mittelfeldmotor des TSV gegen die Braunschweiger zumindest im Kader steht.

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine