Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Weber, Klaproth, Blotor und Meyer hören auf

Personelle Situation bei der SG Zweidorf/Bortfeld Weber, Klaproth, Blotor und Meyer hören auf

Umbruch bei der SG Zweidorf/Bortfeld. Nach dem Abstieg wird die Mannschaft in der Herren-Verbandsliga ein anderes Gesicht haben.

Voriger Artikel
Kostenloses Angebot: Schnupperkursus und Sprünge beim Surf-Club
Nächster Artikel
Vier Schwarz-Tore: Plockhorst besiegt Groß Lafferde

Kenny Blotor, Garrit Klaproth und Eric Weber (von links) hören bei der SG auf.

Quelle: bt

Bis zum vorletzten Spieltag hatten die Fans der SG Zweidorf/Bortfeld gehofft, dass ihr Team irgendwie doch noch den Klassenerhalt schafft. Und das, obwohl die Riege von Trainer Michael Reckewell immer wieder durch Ausfälle von Leistungsträgern geschwächt war. Die SG hat es nicht geschafft, muss nächste Saison in der Verbandsliga ran.

Trainer Michael Reckewell macht weiter - und muss sich darauf einstellen, eine neue schlagkräftige Riege zu formen. Mit Eric Weber und Garrit Klaproth hängen zwei Leistungsträger die Handball-Schuhe an den Nagel. Beide werden schwerpunktmäßig Tennis spielen. Während Weber erst einmal eine Auszeit vom Handball nimmt, bleibt Klaproth der SG erhalten. Er trainiert die männliche A-Jugend. Nach nur etwas einem halben Jahr kehrt Kenny Blotor zum TV Eiche Dingelbe zurück.

Schwer wiegt der Abgang von Torhüter Christoph Meyer. Er hatte als einer der wenigen Akteure eine überragende Rückrunde gespielt, sein Team mehr als einmal im Spiel gehalten. Er wird künftig für seinen Heimatverein MTV Hondelage zwischen den Pfosten stehen.

„Wir sind mit zwei Torhütern und einigen Feldspielern im Gespräch. Konkretes gibt es noch nicht zu vermelden“, sagt SG-Leiter Sigurt Grobe. Ihm vielen die Worte bei der Verabschiedung von Weber, Klaproth und Blotor vor dem Spiel gegen Vorsfelde sichtlich schwer.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.