Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Vollgas im Finale: Gadenstedt feiert Double

Tischtennis-Jugend-Kreispokal Vollgas im Finale: Gadenstedt feiert Double

Mit dem Pokal im Gepäck gönnten sie sich erstmal einen Burger-Imbiss: Die Tischtennis-Jungen des Bezirksklassisten Anker Gadenstedt haben das Double perfekt gemacht und nach der Meisterschaft auch den Kreispokal gewonnen. Spitzenspieler Fabian Blach blieb in der Endrunde in Vöhrum sogar ungeschlagen.

Voriger Artikel
Auszeichnung für 23 Einzelsportler und fünf Teams
Nächster Artikel
Tischfußball mit dem Weltmeister

Jan-Ove Baum zieht eine Vorhand durch. Der Gadenstedter besiegte im Finale den Edemisser Nico Lewe.

Quelle: Isabell Massel

Vöhrum. Mit dem Pokal im Gepäck gönnten sie sich erstmal einen Burger-Imbiss: Die Tischtennis-Jungen des Bezirksklassisten Anker Gadenstedt haben das Double perfekt gemacht und nach der Meisterschaft auch den Kreispokal gewonnen. Spitzenspieler Fabian Blach blieb in der Endrunde in Vöhrum sogar ungeschlagen. „Das war mein letztes Jugendjahr – deshalb war es ein richtig schöner Abschluss“, sagte der 17-Jährige.

Halbfinale

Anker Gadenstedt – VfL Woltorf 5:3 (18:14). Kreisligist Woltorf hielt auch dank der 2:0-Vorgab gut mit. Doch Fabian Blach machte mit drei Einzelsiegen den Unterschied aus. „Ich habe einfach nicht zu viele unnötige Fehler gemacht“, freute sich der Gadenstedter.

Spiele: Timo Braukmann – Johannes Vahldiek 1:3, Fabian Blach – Maik-Alexander Voiges 3:0, Niklas Weinsziehr – Claas Vahldiek 0:3, Blach – J. Vahldiek 3:1, Braukmann – C. Vahldiek 3:2, Weinsziehr – Voiges 2:3, Blach – C. Vahldiek 3:1, Weinsziehr – J. Vahldiek 3:1.

TSV Edemissen – MTV Ölsburg 5:2 (16:8). Bezirksligist und Titelfavorit Edemissen holte auch Ölsburgs 3:0-Satzvorgabe auf. Ölsburgs Punkte holte Pascal Steffenhagen.

Spiele: Nico Lewe – Tim Kroschwitz 3:0, Karina Kobbe – Pascal Steffenhagen 1:3, Konrad Gerold – Lucas Kroschwitz 3:2, Kobbe – T. Kroschwitz 3:0, Lewe – Kroschwitz 3:0, Gerold – Steffenhagen 0:3, Kobbe – Kroschwitz 3:0.

Finale

Anker Gadenstedt – TSV Edemissen 5:1 (17:5). „Im Finale spielten die Gadenstedter Jungs groß auf“, gratulierte Pokal-Leiter Henning Noth-nagel dem klassentieferen Finalisten zum Sieg. Nur Karina Kobbe konnte für Edemissen den Ehrenpunkt holen. Die Gadenstedter stemmten zufrieden den Kreispokal in die Höhe. „Dass es so deutlich für uns ausging, hatte ich nicht erwartet. Aber die zwei Punkte Vorsprung pro Satz haben es dann so klar gemacht. Denn so viel schlechter als Edemissen waren wir in der Punktspiel-Hinrunde auch nicht“, bilanzierte Anker-Spitzenspieler Fabian Blach.

Spiele: Braukmann – Gerold 3:0, Blach – Lewe 3:0, Baum – Kobbe 2:3, Blach – Gerold 3:0, Braukmann – Kobbe 3:1, Baum – Lewe 3:1.

Von Christian Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.