Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Vogel siegt nach fünf Stunden

Schach Vogel siegt nach fünf Stunden

3:5 im Spitzenspiel: Der Peiner Schachverein hat in der Verbandsliga seine zweite Saisonniederlage kassiert.

Peiner SV – Hamelner SV II 3:5.

Die Gäste demonstrierten mit einer hochkonzentrierten Leistung, warum sie alle bisherigen Spiele klar gewonnen haben. Die Hamelner hatten im Gegensatz zu den Peinern noch am Vortag trainiert und bezwangen mit ihrer etwas genaueren Spielweise die Peiner Spitzenbretter Uwe Schmidt und Carsten Pätz sowie Alexander Belakhin (Brett 6) und Manuel Bollak (8).

Die einzigen Siege für Peine holten die Nachwuchshoffnungen Christoph Helmer (3) und Christopher Vogel (7), der sich in der längsten Partie des Tages nach fünfeinhalb Stunden gekonnt in einem Turmendspiel durchsetzte. Zuvor hatten Marco Drewes (4) und Jürgen Garbuszus (5) Punkteteilungen erkämpft.

Aufgrund des guten Brettpunktekontos bleiben die Peiner mit 8:4 Punkten Dritter.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.