Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Vizemeister empfängt den Meister

Fußball-Kreisliga Vizemeister empfängt den Meister

Das geht ja gut los: Das Duell der Aufsteiger steht gleich zum Punktspielauftakt in der Fußball-Kreisliga an. Der Vizemeister der Leistungsklasse empfängt den Meister.

Herta Equord – Teutonia Groß Lafferde . „Wir haben Respekt vor Lafferde, aber das sollte auf Gegenseitigkeit basieren“, sagt Equords Trainer Almir Tupkusic, der mit den Hertanern zwei Mal in Folge den Sprung in die höhere Klasse schaffte. Jetzt soll damit erstmal Schluss sein. „Langfristig wollen wir uns in der Kreisliga etablieren, das wäre für so einen Verein wie Equord ein schöner Erfolg“, findet der Spieler-Trainer.

Dafür setzt Tupkosic auf die Jugend. „Wir haben eine gute A-Jugend mit einigen Talenten. Darauf müssen wir in Zukunft bauen“, schwärmt der Coach. Seine Mannschaft hält er für stark genug, um den Klassenerhalt zu schaffen. „Wir haben zwar einen kleinen Kader, aber dafür einen qualitativ hochwertigen“, ist der Herta-Trainer überzeugt. Zumal: Kurzfristig verstärkten sich die Equorder noch mit einem technisch versierten Spielgestalter. Birol Tanriverdi wechselte aus Schmedenstedt zur Herta. Er kann ein Spiel lenken.

„Wir müssen ein bisschen Ruhe in unser Spiel kriegen und Geduld üben in dieser Liga“, fordert Abwehrakteur und Trainer Tupkusic. Die wird auch im Duell der Aufsteiger vonnöten sein, denn verlieren wollen die Equorder zum Auftakt nicht – und erst recht nicht Zuhause auf ihrem kleinen Platz. „Wir haben in den vergangenen drei Jahren nur ein Heimspiel verloren, das soll auch so bleiben“, betont Almir Tupkusic.

mn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.