Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Vierter Heimspiel-Erfolg der VG

Volleyball-regionalliga Damen Vierter Heimspiel-Erfolg der VG

Die VG Ilsede hat ihre Heimstärke wieder einmal unter Beweis gestellt. Gegen Emlichheim fuhren die Regionalliga-Volleyballerinnen im fünften Heimspiel den vierten Sieg ein - zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Voriger Artikel
"Wir hatten keine richtige Chance"
Nächster Artikel
Jahner verzweifeln an enger Halle

Volle Konzentration: Silvana Mieth (VG Ilsede).

Quelle: bt

VG Ilsede - SC Union Emlichheim II 3:0 (25:21, 25:18, 25:17). Zu Beginn der Partie haben sich die Ilsederinnen schwer getan. Den Aufschlägen fehlte die Präzision und im Abwehrverhalten waren sie das eine oder andere Mal einen Schritt zu spät.

Als die routinierte Silvana Mieth mit hart geschlagenen Aufschlägen und Druck den Gegner zu Fehlern zwang, erzielte die VG beim 12:8 den ersten Vier-Punkte-Vorsprung. Zwischenzeitlich glichen die Gäste zwar noch einmal zum 14:14 aus, doch Ilsede hatte beim 21:17 wieder vier Punkte Vorsprung. Dieser wurde ins Ziel gerettet.

Im zweiten Durchgang steigerten sich die Gastgeber. Emlichheim hielt zwar bis zum 5:5 mit. Als die Gäste mit ihren Schnellangriffen nicht mehr so häufig zum Erfolg kamen, setzten sich die VG-Damen auf 14:10 ab. „Die größere Routine war unser großer Vorteil“, meinte VG-Betreuer Klaus Knicker.

Im dritten Abschnitt stemmten sich die Gäste länger gegen die drohende Niederlage. Bis zum 12:12 hielten sie die Partie ausgeglichen, danach zogen die Gastgeber, die in Abwehr und Angriff zu überzeugen wussten, davon.

„Wir haben uns gegenüber der Partie gegen Nienburg deutlich gesteigert“, sagte Knicker. Er gab allerdings auch zu, dass Spitzenreiter Nienburg „mindestens eine Klasse stärker“ gewesen sei.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel