Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Vier Schwarz-Tore: Plockhorst besiegt Groß Lafferde

Fußball-Kreisliga der A-Junioren Vier Schwarz-Tore: Plockhorst besiegt Groß Lafferde

Der bereits feststehende Kreismeister der Fußball-A-Junioren setzte seine Siegesserie fort.

Voriger Artikel
Weber, Klaproth, Blotor und Meyer hören auf
Nächster Artikel
Noch eine Niederlage zum Saison-Abschluss

Sicher am Ball: Die A-Junioren der JSG Plockhorst (grün) setzten sich gegen Teutonia Groß Lafferde überraschend deutlich mit 6:0 durch.

Quelle: im

SV Lengede II - JSG Rosenthal/Schwicheldt 4:0 (1:0). In einer durchschnittlichen Kreisligapartie, die fair verlief, ergaben sich kaum zwingende Torchancen, da beide Mannschaften im Defensivbereich gut standen. „Erste Einschußmöglichkeiten hatten Florian Meier und Burak Urfa für den SVL, während ein Heber für Rosenthal von Torwart Torben Hagedorn abgewehrt werden konnte“, schilderte Lengedes Trainer Christian Gleich. Nach einer halbsStunde knackte aber Danny Bünger mit einem schönen Kopfballtreffer die Defensive der Gäste.

In Halbzeit zwei entwickelte sich ein offeneres Spiel beider Mannschaften, in deren Verlauf die Gastgeber durch Tore von Justin Folchmann und Marcel Runge (2) auf 4:0 erhöhten. Der Pfosten verhinderte einen Torerfolg des Tabellendritten Rosenthal.

„Letztes Ziel bleibt, mit 18 Siegen aus 18 Spielen die Saison zu beenden“, sagt Gleich vor der Abschlusspartie am Mittwoch in Equord.

Tore: 1:0 (32.) Bünger, 2:0 (53.) Folchmann, 3:0 (64.) Marcel Runge (Foulelfmeter), 4:0 (78.) Marcel Runge.

JSG Nord Plockhorst - Teutonia Groß Lafferde 6:0 (2:0). Das Hinspiel hatte die JSG erst kurz vor Schluss durch einen Treffer von Marius Mainz entschieden. Und der fehlte diesmal ebenso wie der zweite Torjäger Mathis Luther. „Überhaupt waren aus dem 16-er-Kader der A-Jugend nur zehn Spieler einsatzfähig“, sagte JSG-Betreuer Simon Bohlmann. Das Team wurde deshalb mit fünf B-Jugendlichen aufgefüllt. „Und die machten ihre Sache richtig gut“, lobte Bohlmann. Hinzu kam, dass Jannik Schwarz in Topform war und vier Tore erzielte. „Die Gäste begannen zwar aggressiv im Zweikampfverhalten, aber nach unserem Führungstor bestimmten wir die Partie“, sagte der Betreuer. „Die Tore wurde schön herausgespielt.“

Die JSG-Jungs bedankten sich beim Betreuerteam (Trainer Nils Krüger, Co-Trainer Niklas Lonnemann, Betreuer Simon Bohlmann und Arne Lonnemann) mit eigens beschrifteten T-Shirts. „Wir haben uns sehr gefreut“, sagte Bohlmann. „Glücklicherweise bekam nur Mannschaftsführer Ansgar Krüger die gelbe Karte fürs Trikot ausziehen.“

Tore: 1:0 Jannik Schwarz (19.), 2:0 Florian Krasnic (32.), 3:0, 4:0, 5:0 Schwarz (53., 77., 80.), 6:0 Hannes Kopper (90.).

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.