Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Viel Sonnenschein und starke Leistungen

Leichathletik-Mehrkampf Viel Sonnenschein und starke Leistungen

Sonnenschein, sommerliche Temperaturen und kaum Wind: Besser hätten die Rahmenbedingungen beim Mehrkampf-fest in Edemissen, das die LG Peiner Land ausrichtete, nicht sein können.

Voriger Artikel
Teutonen nicht zu stoppen: 11:2-Sieg gegen den Zweiten
Nächster Artikel
Elke Ostwald holt sich zwei bronzene Medaillen

Elisabeth Vetter (links, LG Peiner Land) und Franca Lerchner (Mitte, TSV Mehrum) sicherten sich in ihren Block-Wettkämpfen jeweils den ersten Platz.

Quelle: vs

Entsprechend groß war die Resonanz: 136 Sportlerinnen und Sportler waren zugegen. Am Start waren auch Athleten aus Vereinen jenseits der Kreisgrenzen wie beispielsweise TK zu Hannover, Eintracht Hildesheim, TK Jahn Sarstedt oder TuS Lachendorf.

Bei den jüngsten Schülern präsentierte sich Tim Sturm (Arminia Vöhrum) in ausgezeichneter Verfassung. Er kam im Dreikampf der M8 (50 Meter/Weitsprung/Ballwurf) auf 860 Punkte und verwies damit die Konkurrenz in die Schranken. Der ein Jahr ältere Eric Berking (LG Edemissen/Peine) heimste 921 Punkte ein und setzten sich damit gegen seinen kreisinternen Konkurrenten, Jannik Albrecht (TSV Mehrum, 850 Punkte) durch.

Eine neue Erfahrung machte Marlene Artmann (LG) in der W9. War sie in diesem Jahr im Kreis Peine das Maß aller Dinge, musste sie sich diesmal der Konkurrenz aus Lachendorf sowie Sarstedt geschlagen geben und mit Rang vier begnügen. Und das, obwohl sie ihre persönliche Bestleistung im Dreikampf um mehr als 50 Punkte steigerte (928).

In der W8 hingegen dominierten die LG-Athletinnen, die am Ende die Ränge eins bis vier belegten. Allerdings gab es um Platz eins ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen - das entschied Bieke Richter mit 872 Zählern ganz knapp für sich, denn Amira Weber hatte nur ein Pünktchen weniger auf dem Konto. Es folgten Jannika Stille (764) und Tabea Buchhagen (703).

Auch in den Blockwettkämpfen gab es sehr gute Leistungen. Dabei erwischte Elisabeth Vetter (LG) in der W12 noch einmal einen herausragenden Tag. Sie sammelte im Blockwettkampf Sprint/Sprung (70m, 60m Hürden, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf) 2205 Punkte und setzte sich damit gegen ihre elf regionalen und überregionalen Konkurrentinnen durch.

Gleiches gelang in dieser Altersklasse Berenike Stellmacher (Mehrum) im Basis Block (75 m, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 2000m). Sie holte 2106 Punkte und katapultierte sich mit dieser Leistung auf Rang drei der Niedersächsischen Bestenliste in dieser Disziplin.

Ebenfalls einen starken Auftritt legte ihre 13-jährige Teamkollegin Franca Lerchner hin, die im Block Sprint/Sprung sehr gute 2181 Punkte verbuchte - Lohn dafür war Platz eins.

Bei den Jungen überzeugte einmal mehr Phil Paszkowski (LG). Im Block Wurf (100 m, 80m Hürden, Weitsprung, Kugelstoßen, Diskuswurf) werden für ihn nun 2488 Punkte in die Bestenlisten eingetragen, so dass er sich über Rang drei auf Landesebene freuen kann.

Jubeln durfte auch der ein Jahr jüngere Mats Heinen (SV Lengede), denn er sicherte sich mit 1904 Zählern den Sieg im Block Wurf der M13.

ce

Voriger Artikel
Nächster Artikel