Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
VfL und Bosporus laden zum Kicken und Feiern ein

Fußball VfL und Bosporus laden zum Kicken und Feiern ein

Etwas Neues hatten im vergangenen Jahr der SV Bosporus Peine und der VfL Woltorf auf den Weg gebracht: Zum Migrationsfest waren rund 400 Besucher auf den Woltorfer Sportplatz gekommen. Am Sonnabend folgt das „Rückspiel“.

Auf dem Bosporus-Sportplatz „An der Samthude“ zwischen Krankenhaus und Dungelbeck wird es wieder ein buntes Programm geben, das beide Vereine gemeinsam ausgearbeitet haben.

„Gäste aus anderen Vereinen sind dazu gern gesehen. Das Fest soll nicht auf die Mitglieder von VfL und Bosporus beschränkt bleiben. Es ist eine hervorragende Gelegenheit zur Begegnung“, sagt der Kreissportbund-Vorsitzende und Woltorfer Wilhelm Laaf.

Beginn ist – passend zur Weltmeisterschaft – mit Fußball. Von 12 bis 12.40 Uhr spielen die Bubis in gemischten Mannschaften, dann bis 13.40 Uhr 8- bis 12-Jährige.

Von 13.40 bis 15 Uhr gibt es ein Quiz und eine „Erwachsenenolympiade“, bei der verschiedene Aufgaben zu bewältigen sind. „Wir haben darauf geachtet, dass viele Sachen Teamarbeit sind. Die Teilnehmer müssen zusammenarbeiten und kommen sich so noch schneller näher“, sagt Bosporus-Vorsitzender Recep Yasti.

Kinderturnen präsentiert sich von 15 bis 15.30 Uhr, dann folgt eine Stunde Fußball der Herren. Nach dem Spiel der 13- bis 16-Jährigen (16.30 bis 17.30 Uhr) folgen verschiedene Darbietungen. Es beginnt mit türkischer Folklore (17.30 bis 18 Uhr), dann folgen Volkstanz, Line Dance und Bauchtanz. Speisen und Getränke werden den ganzen Tag angeboten.

„Ob beim Kaffee oder beim Sport – Es gibt genügend Möglichkeiten, in Kontakt zu kommen“, sagt Yasti, der hofft, dass zahlreiche Peiner Bürger kommen werden.

Abschluss ist mit der Bekanntgabe der Quiz-Gewinner und dem Start von Luftballonen gegen 19 Uhr.

mp/cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.