Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
VfL-Doppel überraschen

Tischtennis VfL-Doppel überraschen

Die Frauen des VfL Woltorf besiegen im Kreisderby der Tischtennis-Bezirksliga den TSV Münstedt. Der TSV Bildung und der MTV Wedtlenstedt verlieren und befinden sich im Tabellenkeller.

Voriger Artikel
Seriensiege im Visier
Nächster Artikel
Handball-Programm

Astrid Kniep punktete im Doppel für den VfL.

Quelle: eb

VfL Woltorf besiegte Aufsteiger TSV Münstedt II klar. Einen wertvollen Sieg in Broitzem meldet MTV Groß Lafferde. Dagegen fiel TSV Bildung Peine nach der Heimniederlage gegen TSV Rothemühle zurück. Arg unter die Räder kam MTV Wedtlenstedt gegen SV Broitzem I.

VfL Woltorf – TSV Münstedt II 8:2 (24:9). „Wir freuen uns über einen klaren Sieg. Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung geboten“, sagte VfL-Pressewartin Astrid Kniep. Dass der Sieg überraschend deutlich ausfiel, lag am unerwarteten 3:1-Erfolg im Doppel durch Kniep/Reimer gegen Geffers/ Lüddecke und an den jeweils klaren Siege in den Spitzeneinzeln durch Martina Welge und Ina Lieke-Rümenapf gegen Stefanie Lüdecke und Andrea Geffers. Bei Münstedt gefiel Nicole Schrape, die für beide Gegenzähler sorgte.

Spiele: Kniep/Reimer - Geffers/Lüddecke 3:1, Welge/Lieke/Rümenapf - Schrape/Rohde 3:1, Martina Welge - Stefanie Lüddecke 3:0, Ina Lieke-Rümenapf - Andrea Geffers 3:0, Barbara Hornburg - Victore Rohde 3:0, Alina Reimer - Nicole Schrape 0:3, Welge - Geffers 3:1, Lieke-Rümenapf - Lüddecke 3:0, Hornburg - Schrape 0:3, Reimer - Rohde 3:0.

SV Broitzem II – MTV Groß,Lafferde 4:8 (23:31). Die Punkte gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt zählen besonders. MTV-Mannschaftsführerin Heike Zellmann relativierte den klaren Sieg aber: „Es gab spannende Duelle über fünf Sätze. Fünf von acht Treffen haben wir gewonnen.“ Sie bescheinigte ihrem Team eine geschlossene Leistung. Sie selbst musste in allen drei Einzeln in den Entscheidungssatz. Davon gewann sie die Zitterpartien mit 13:11 gegen Svenja Schmidt und mit 11:9 gegen Jasper jeweils recht knapp.

Spiele: Becker/Schmidt - Geske/Stephan 3:2, Jasper/Dienemann - Kunze/Zellmann 2:3, Jasper - Kirsten Geske 2:3, Dienemann - Heike Kunze 0:3, Martina Becker - Imke Stephan 0:3, Svenja Schmidt - Heike Zellmann 2:3, Jasper - Geske 2:3, Dienemann - Kunze 0:3, Becker - Stephan 0:3, Jasper - Kunze 2:3, Dienemann - Geske 3:1, Becker - Zellmann 3:2, Schmidt - Stephan 3:2, Becker - Kunze 1:3, Jasper - Zellmann 2:3.

TSV Bildung Peine – TSV Rothemühle 5:8 (20:28). TSV Bildung bleibt ohne Pluspunkte und hatte auch gegen Rothemühle das Nachsehen. Dabei erzielte lediglich Corinna Schrader mit zwei Siegen ein positives Ergebnis. Beim Gast dominierte die dreifach siegreiche Doris Schwarz.

Spiele: Schrader/Kerk - Schwarz/Wintgen 1:3, Mennigke/Felka - Klabunde/Plate 3:1, Corinna Schrader - Ilse Klabunde 3:1, Andrea Mennigke - Doris Schwarz 1:3, Astrid Felka - Iree Plate - 0:3, Wiebke Kerk - Sabine Wintgen 0:3, Schrader - Schwarz 0:3, Mennigke - Klbunde 2:3, Felka - Wintgen 1:3, Kerk - Plate 3:0, Felka - Schwarz 0:3, Schrader - Wintgen 3:0, Mennigke - Plate 2:3, .

MTV Wedtlenstedt – SV Broitzem 1:8 (7:24). Broitzem hat sich durch die Hereinnahme der Geschwister Carina und Angelika Schneider, die mit einer Jugendfreigabe spielen, verstärkt. Den Ehrenpunkt verbuchten Elke und Claudia Meike gegen Carina und Angelika Schneider. Letztere blieben in allen Einzelspielen unbesiegt.

Spiele: Schiefer/Schüller - Schonebeck/Menzel 0:3, Meike/Meike - Schneider/Schneider 3:0, Elke Meike - Iris Menzel 0:3, Susanne Schüller - Gerlinde Schonebeck 1:3, Claudia Meike - Angelika Schneider 1:3, Heike Kablau - Carina Schneider 0:3, Elke Meike - Schonebeck 0:3, Schüller - Menzel 1:3, Claudia M eike - Carina Schneider 1:3.

Kurt Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.