Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
VfB will sich mit einem Sieg verabschieden

Fußball-Bezirksliga VfB will sich mit einem Sieg verabschieden

Zum vorerst letzten Mal dürfen die Zuschauer im Stadion des VfB Peine am morgigen Sonntag Bezirksliga-Fußball genießen.

Voriger Artikel
Woltwiesches Ü40 fehlt ein Tor zum Weiterkommen
Nächster Artikel
Broistedt glückt Revanche, Lafferde hält Klasse

Timo Otte (rechts) und der VfB Peine wollen sich von ihren Fans mit einem Erfolg gegen den MTV Schandelah verabschieden.

Quelle: Isabell Massel

Denn seit nunmehr zehn Tagen steht fest, dass die Grün-Roten in der kommenden Saison in der Kreisliga kicken. Gerade deshalb haben sich die Peiner für die Partie gegen den abstiegsgefährdeten MTV Schandelah-Gardessen viel vorgenommen. „Wir wollen uns mit einem Sieg von unseren Zuschauern verabschieden“, erklärt Coach Nedin Cerimovic.

VfB Peine - MTV Schandelah-Gardessen (Sonntag, 15 Uhr). „Auch wenn wir bereits abgestiegen sind, erwarte ich von jedem Einsatz und Engagement“, betont Nedin Cerimovic. Zudem gebiete es der Anstand, „sich sportlich fair zu verhalten“.

Der Peiner Trainer geht jedoch davon aus, dass die Mannschaft sich vernünftig präsentieren wird. „Denn bislang hat sich keiner hängen lassen“, lobt Cerimovic, der auf einen versöhnlichen Abschluss hofft. „Es ist immer gut, wenn man die Saison mit positiven Erlebnissen beendet.“

Damit das auch gelingt, „müssen wir endlich einmal unsere Chancen nutzen. Denn das war in den vergangenen Monaten unser ganz großes Problem“, erläutert Nedin Cerimovic, der morgen mit einem hoch motivierten Kontrahenten rechnet. „Die Schandelaher werden alles daran setzen, bei uns zu punkten. Schließlich geht es für sie noch um den Klassenerhalt.“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine